Tägliche News für die Travel Industry

29. Januar 2019 | 12:19 Uhr
Teilen
Mailen

Ryanair konkretisiert Pläne für Laudamotion

Die irische Low-Cost-Airline hat nun auch die restlichen 25 Prozent der Anteile an der Fluggesellschaft von der Niki Lauda Holding übernommen. Die übrigen 75 Prozent gehörten ihr bereits. Der Ex-Formel-1-Fahrer und Luftfahrtunternehmer Niki Lauda werde ungeachtet dessen als Vorsitzender des Gesellschafter-Ausschusses bei Laudamotion weiter an Bord bleiben, erklärte deren Geschäftsführer Andreas Gruber.

Zugleich gab Ryanair ehrgeizige Wachstumspläne für die aus der früheren Airberlin-Tochter Niki hervorgegangene Gesellschaft bekannt. Zum Sommer soll die Flotte von derzeit 19 auf 25 Flugzeuge aufgestockt werden. Für weitere fünf Maschinen existiert laut Ryanair bereits eine Absichtserklärung, die mit Leasinggebern vereinbart worden sei. Damit soll die Flotte im nächsten Jahr auf 30 Airbus A320 wachsen. Bis 2021 peilt Ryanair eine Erhöhung der Passagierzahl von derzeit vier auf dann 7,5 Millionen an.

Wichtigste Basis von Laudamotion soll Wien bleiben, wo zunächst acht und im nächsten Winter dann elf Flieger stationiert werden. Düsseldorf erhält sieben Maschinen, Stuttgart drei und Palma de Mallorca zwei.

Anzeige Robinson
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9