Tägliche News für die Travel Industry

6. März 2023 | 14:26 Uhr
Teilen
Mailen

Spanien und Türkei liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Nach Auswertungen von Travel Data + Analytics (TDA) sind beide Länder bei den Sommerbuchungen aus Deutschland nahezu gleich auf, mit leichten Vorteilen für die wachstumsstarke Türkei. Dahinter rangieren bei den Pauschalreisen Griechenland, Ägypten und Portugal.

Türkei Anlaya Luftaufnahme Strand und Berge Foto iStock frantic00.jpg

Die Türkei, hier Strand und Berge in der Region Antalya, liegt dieses Jahr bei den Buchungen vorn 

Anzeige
Nicko

Die etwas anderen Flussreisen von nicko cruises

Flussreisen müssen nicht lange dauern. Wer in nur zwei Tagen viel erleben will, dem sollten Expis Eventreisen von nicko cruises empfehlen: Genuss mit einem Sterne-Koch, Musical-Potpourri oder Krimi-Dinner. Entschleunigt geht es auf längeren Themenreisen zu, bei denen Kulinarik und Musik im Mittelpunkt stehen. Mehr erfahren

Angebote bis 29.2.: Flusskreuzfahrt Rhein

Rund 40 Prozent des gesamten Buchungsumsatzes für den kommenden Sommer entfallen laut TDA auf die Reiseziele im östlichen Mittelmeer, und damit vor allem auf die Türkei, Griechenland und Ägypten. Die Türkei-Umsätze bei den Veranstalter-Reisen haben sich demnach kumuliert zum Vorjahr verdoppelt und weisen auch im Vor-Corona-Vergleich ein Wachstum in Höhe von 25 Prozent auf.

Auch Ägypten und Tunesien haben das jeweilige Umsatzniveau von 2019 bereits deutlich übertroffen. Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate sind in die Top-15 vorgerückt. In dieser Rangliste finden sich als Fernreiseziele auch die USA, Malediven und Mauritius – allesamt mit kräftigen Umsatzsteigerungen zum Vorjahr. Die Fernreise setze damit im Sommer ihr Comeback und den Aufwärtstrend fort: Das Umsatzplus liege bei 80 Prozent gegenüber dem Vorjahressommer, resümieren die Marktforscher.

Marktführer TUI und Alltours bestätigten im Laufe der ITB gegenüber Medien eine starke Performance der Türkei. Alltours-Chef Willi Verhuven erklärte, er plane im aktuellen Geschäftsjahr für die Türkei ein Rekordvolumen von 500.000 Gästen DRV-Präsident Norbert Fiebig erklärte bei der Eröffnungspressekonferenz der ITB, er rechne damit, dass die Reisebranche in diesem Jahr auf dem Umsatzniveau des Rekordjahres 2019 landen werde. "Das haben wir in der vergangenen Sommersaison schon fast geschafft", so Fiebig.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige