Tägliche News für die Travel Industry

29. Mai 2017 | 12:57 Uhr
Teilen
Mailen

Stefan Pichler wird Royal-Jordanian-Chef

Als CEO  von Airberlin konnte er den Absturz der zweitgrößten deutschen Airline nicht verhindern. Nun hat Stefan Pichler einen neuen Job. Zum 1. Juni tritt er als Chef des jordanischen Carriers Royal Jordanian an. In einer Mitteilung zitiert die Fluggesellschaft Aufsichtsratschef Said Darwazah mit den Worten, ausschlaggebend für die Wahl Pichlers seien dessen "professionelle Fähigkeiten" und sein "reicher Erfahrungsschatz" gewesen.

Anzeige
Tahiti

Liebe Südsee-Fans

Richtig, Tahiti ist verdammt weit weg. Aber es lohnt sich. Mal abgesehen von der traumhaften Inselwelt sind es die Menschen, die den Unterschied machen. Im Frühjahr war unser Chefredakteur Thomas Hartung in Tahiti und lernte sie und ihre Inseln kennen. Seine Eindrücke und Infos haben wir für Ihre Reiseberatung in unserer Themenwoche Tahiti zusammengefasst.

Vor seinem knapp zweijährigen Engagement bei Airberlin war Pichler Chairman und Managing Director bei Fiji Airways, CEO von Al Jazeera Airlines und CCO sowie Deputy CEO von Australian Virgin Airlines. Von 2000 bis 2003 arbeitete der Manager, der seine  Karriere 1998 bei Lufthansa startete, als Vorstandschef für Thomas Cook, bis er nach hohen Verlusten auf Druck der damaligen Gesellschafter Lufthansa  und Karstadt-Quelle zurücktrat.

Anzeige Robinson
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9