Tägliche News für die Travel Industry

16. November 2020 | 18:19 Uhr
Teilen
Mailen

Stimmung im Reisevertrieb bleibt mies

Nahezu alle Reisebüros schätzen ihre Lage laut dem touristischen Vertriebsklimaindex der Unternehmensberatung von Dr. Fried & Partner als schlecht ein. Mit Blick auf die Erwartungen für die Zukunft deutet sich auf niedrigem Niveau eine leichte Aufwärtstendenz an.

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Angesichts des "Lockdowns light“ und zahlreicher Risikogebiete bleibt die Stimmung im Reisevertrieb im November bedrückt. Die aktuelle Lage wird noch negativer eingeschätzt als noch im Vormonat und befindet sich erneut auf einem ähnlich niedrigen Niveau wie im ersten Lockdown. 99 Prozent der 133 Reisebüros, die sich an dem touristischen Vertriebsklimaindex der Unternehmensberatung von Dr. Fried & Partner beteiligten, bewerten ihre Situation als schlecht.

Mit Blick auf die Zukunft gehen nach wie vor 92 Prozent der teilnehmenden Reisebüros von einer sinkenden Nachfrage nach Reiseleistungen im Vergleich zum Vorjahr aus. Dabei zeigt sich der Reisevertrieb im Hinblick auf die Erwartungen an die nächsten sechs Monate ein bisschen positiver als im Vormonat. So rechnen 5 Prozent der Befragten (Oktober: 2%) damit, dass die Nachfrage steigt. 4 Prozent gehen von einer gleichbleibenden Nachfrage aus. 87 Prozent vermuten, dass sich die Ertragslage verschlechtert, im Oktober waren es noch 91 Prozent.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9