Tägliche News für die Travel Industry

25. März 2021 | 18:19 Uhr
Teilen
Mailen

Testpflicht für Flugreisende aus dem Ausland kommt Sonntag

Die Corona-Testpflicht für Reisende, die mit dem Flugzeug aus dem Ausland kommen, soll nach einem Verordnungsentwurf des Gesundheitsministeriums von Sonntag an gelten. Ursprünglich war bereits der Freitag als Starttermin im Gespräch gewesen.

Coronavirus Test Labor Foto iStock Jarun011.jpg

Von Sonntag an muss jeder Flugreisende aus dem Ausland einen negativen Coronatest vorweisen

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Für alle Reisenden, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen wollen, soll von Sonntag an eine Corona-Testpflicht gelten. Sie müssten "vor der Abreise im Ausland dem Beförderer einen Nachweis" vorlegen, steht in dem Entwurf für eine entsprechende Verordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, den mehrere Medien zitieren. Offenbar wurde der Termin für das Inkrafttreten der Testpflicht von Freitag auf Sonntag verlegt, damit sich Reisende und Fluggesellschaften darauf einstellen können. Vorbehaltlich der Zustimmung durch das Kabinett solle die neue Einreiseverordnung an diesem Freitag veröffentlicht werden, heißt es.  

"Personen, die einen entsprechenden Testnachweis nicht vor Abreise ihrem Beförderer vorlegen können, dürfen nicht befördert werden", führt der Entwurf aus. Eine Ausnahmeregelung gelte für die Flugzeugbesatzungen. "Mit einer Testung bereits vor Abflug wird die Wahrscheinlichkeit gesenkt, dass infizierte Personen reisen und andere während des Fluges anstecken können beziehungsweise einen zusätzlichen Eintrag von SARS-CoV-2 Infektionen nach Deutschland verursachen." Die Regelung soll zunächst bis zum 12. Mai befristet sein.

Kosten tragen die Reisenden 

Der Test darf laut Gesundheitsministerium frühestens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland vorgenommen worden sein. Die Kosten sollen die Reisenden selbst tragen. Wer positiv ist, muss sich im Reiseland nach den dort geltenden Vorschriften in Quarantäne begeben.

Auf Mallorca, wo sich nach dem Wegfall der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes Mitte März 8.000 bis 9.000 Urlauber aus Deutschland aufhalten, nahm diese Woche ein Testzentrum des Betreibers Eurofins den Betrieb auf. Es ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr und am Samstag und Sonntag zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Zudem teilte der Anbieter 15minutentest.de, der bereits Testzentren in Deutschland betreibt kürzlich mit, dass er sich mit Juaneda Hospitales, dem größten Anbieter von Krankenhäusern und Gesundheitszentren auf den Balearen, zu "Safe Holidays Mallorca" zusammengeschlossen habe, um eine Test-Infrastruktur auszubauen. Auch in Hotels sollen demnach zusätzliche Testmöglichkeiten geschaffen werden.

Anzeige Reise vor9