Tägliche News für die Travel Industry

5. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI Cruises muss „Blaue Reisen“ ab Deutschland absagen

Vergangene Woche klang es noch anders, da verkündete TUI Cruises noch, dass die Nordland-Törns mit der „Mein Schiff 1“ trotz Lockdown durchgeführt würden. Jetzt kommt der Rückzieher. Ab Donnerstag sind der Reederei Kreuzfahrten ab Deutschland verboten.

TUI Cruises Mein Schiff 1 Hamburg Foto TUI Cruises.jpg

Die "Mein Schiff 1" muss ihre "Blauen Reisen" ab Kiel absagen

Die Mitteilung kam am Mittwoch für TUI Cruises überraschend: „Wir wurden heute von den zuständigen Landesbehörden in Schleswig-Holstein kurzfristig darüber informiert, dass wir – entgegen der bisherigen Genehmigung – ab morgen, Donnerstag, 5.11., und bis auf weiteres keine Kreuzfahrten ab und bis Kiel durchführen dürfen.“

Ein Ausweichen auf andere Abfahrthäfen sei nicht möglich, schreibt TUI Cruises auf ihrer Website. Eine Abfrage habe ergeben, dass auch von anderen deutschen Häfen kein Kreuzfahrtbetrieb möglich sei. „Vor diesem Hintergrund müssen wir schweren Herzens alle für dieses Jahr geplanten Blauen Reisen der Mein Schiff 1 absagen.“

Bislang ging TUI Cruises davon aus, dass ihre „Blauen Reisen“ stattfinden können. Dabei handele es sich um internationale Kreuzfahrten und nicht um Inlandsreisen, so das Argument der Reederei. In Deutschland gilt ein touristisches Übernachtungsverbot.

Die Kreuzfahrten nach Griechenland und auf die Kanarischen Inseln finden laut TUI Cruises nach wie vor statt.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9