Tägliche News für die Travel Industry

8. September 2020 | 14:20 Uhr
Teilen
Mailen

Überbrückungshilfe wird bis zum Jahresende verlängert

Das Bundeswirtschaftsministerium und das Finanzministerium haben angekündigt, dass die Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen auch in den Monaten September bis Dezember noch greifen soll. Betroffene Unternehmen können ihre Anträge voraussichtlich ab Oktober stellen.

Geld Euroscheine iStock Delpixart

Die Überbrückungshilfe wird bis zum Jahresende verlängert

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Weitere Details sind noch nicht bekannt. Ursprünglich war geplant, dass die Hilfen nur die Monate Juni bis August umfassen sollten. Anträge für diese erste Phase der Überbrückungshilfen können noch bis zum 30. September 2020 gestellt werden. Die Antragstellung muss über einen Steuerberater oder einen Wirtschaftsprüfer erfolgen.

Die dramatische Situation, in der sich Branchen wie die Touristik und das Hotelgewerbe, aber auch die Veranstaltungsbranche und Künstler befinden, hat die Bundesregierung nun offenbar zu der von vielen geforderten und erwarteten Verlängerung der Maßnahmen bewogen. Nähere Informationen liefert die Website ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de. Dort sollen demnächst auch nähere Angaben zum weiteren Vorgehen für die sogenannte 2. Phase verfügbar sein, die die Fördermonate September bis Dezember umfasst.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9