Tägliche News für die Travel Industry

21. Mai 2024 | 14:26 Uhr
Teilen
Mailen

Vertriebsklima zeigt sich im Mai verbessert

Der touristische Vertriebsklima-Index der Unternehmensberatung Dr. Fried & Partner verbessert sich im Mai sowohl in Bezug auf die aktuelle Lage des Vertriebs als auch auf die Erwartungen für die nächsten sechs Monate. Es sei eine "signifikante Verbesserung in der Beurteilung der aktuellen Vertriebssituation zu erkennen", heißt es.

Koffer am Strand

Die Stimmung unter den Reisebüros zeigt sich im Mai positiver als im Vormonat

Anzeige
Aldiana-Club

Gewinne eine Woche Urlaub im Aldiana-Club Deiner Wahl!

Im Rahmen der Company-Week hast Du die Chance, einen von 15 tollen Aldiana-Preisen zu gewinnen. Beantworte einfach eine einzige Frage. Als Hauptpreis winkt eine Woche Urlaub für zwei Personen in einem Aldiana-Club Deiner Wahl! Reise vor9

Die aktuelle Lage im Vertrieb von Reiseleistungen werde von den Branchenakteuren als überwiegend gut bewertet, so die Autoren. Im Mai gaben demnach 55 Prozent der Befragten an, dass die Lage gut sei. Im Vormonat lag der Wert noch bei 47 Prozent. Die Zahl derjenigen, die die Lage als befriedigend einschätzen, sank von 44 Prozent im April auf 39 Prozent im Mai. Gleichzeitig ging der Anteil derjenigen, die die Lage als schlecht bewerten, von neun Prozent im Vormonat auf sieben Prozent zurück.

In den letzten zwei bis drei Monaten, verglichen mit dem Vorjahr, habe sich beim Verkauf von Reiseleistungen ein differenziertes Bild gezeigt, so die Analyse weiter. Während 34 Prozent der Befragten laut Vertriebsklima-Index angaben, dass der Verkauf gestiegen sei (April: 37%), stieg der Anteil derjenigen, die keine Veränderung verzeichneten, auf 41 Prozent, nachdem er im Vormonat ebenfalls bei 37 Prozent lag. Der Anteil derjenigen, die einen Rückgang im Verkauf meldeten, sank leicht von 27 Prozent im April auf 25 Prozent im Mai.

Positive Erwartungen 

Die Erwartungen für die Nachfrage nach Reiseleistungen in den kommenden sechs Monaten sind laut Vertriebsklima-Index überwiegend optimistisch. Im Mai gaben demnach 30 Prozent der Befragten an, dass sie mit einer steigenden Nachfrage rechnen. Das entspricht einem deutlichen Anstieg im Vergleich zu 22 Prozent im Vormonat. Der Anteil derjenigen, die eine gleichbleibende Nachfrage erwarten, sank von 57 Prozent im April auf 51 Prozent im Mai. Gleichzeitig verringerte sich der Anteil derjenigen, die einen Rückgang der Nachfrage prognostizieren, leicht von 21 Prozent im April auf 19 Prozent im Mai.

Auch die Ertragssituation in den nächsten sechs Monaten werde von den meisten Befragten optimistisch eingeschätzt, so die Analyse weiter. Im Mai erwarteten 28 Prozent der Befragten eine Verbesserung ihrer Erträge, was einen deutlichen Anstieg im Vergleich zu 21 Prozent im April darstellt. Der Anteil derjenigen, die keine Veränderung erwarten, sank von 58 Prozent im April auf 50 Prozent im Mai. Der Anteil derjenigen, die eine Verschlechterung der Ertragssituation befürchten, bleibt nahezu konstant bei 22 Prozent.

Im Mai nahmen 157 Reisebüros an der Befragung teil.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9