Tägliche News für die Travel Industry

3. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Viking River Cruises drohen Klagen nach Schiffsunglück

Die südkoreanische Reiseagentur "Very Good Tours", die den Ausflug auf dem gesunkenen Schiffe organisiert hatte, kündigte an, Reederei, Eigentümer und Kapitän zu verklagen. Die "Viking Sigyn" hatte das Boot in Budapest gerammt. Mindestens sieben Menschen kamen ums Leben, 21 werden immer noch vermisst. Für sie besteht kaum noch Hoffnung. Travel Mole, Seatrade Cruise News, Tagesspiegel