Tägliche News für die Travel Industry

10. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Vtours legt zweistellig zu

Der Veranstalter aus Aschaffenburg ist im Geschäftsjahr 2018/2019 um 13 Prozent gewachsen und steigerte den Umsatz auf 390 Millionen Euro. Mehr als 900.000 Kunden buchten bei Vtours. Mit der Übernahme durch die Schweizer Hotelplan-Gruppe habe man den Grundstein für die Expansion in Europa gelegt, sagt Vtours-Gründer Achim Schneider (Foto).

Schneider Achim

Achim Schneider verzeichnet 13 Prozent Umsatzplus

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Auch die neue Wintersaison entwickele sich überdurchschnittlich gut, sagt CEO Achim Schneider. "Die Thomas-Cook-Insolvenz hat einen regelrechten Goldrausch um Vertriebs- und Hotelkapazitäten ausgelöst“, kommentiert der Vtours-Gründer. "Die Herausforderung besteht allerdings darin, das Geschäft nachhaltig erfolgreich zu betreiben. Ob das jedem gelingt, der heute seine Kapazitäten deutlich ausbaut, ist fraglich." Vtours hatte im Geschäftsjahr 2017/18 einen gewinn von knapp zwei Millionen Euro erzielt.

Insolvenzversicherung schnell neu aufsetzen

Im kommenden Jahr konzentriert sich der Veranstalter auf den Ausbau in den Bereichen Technologie und Internationalisierung. „Unsere dynamische Produktionsform versetzt uns in die Lage, stets flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren und dabei die Bedürfnisse unserer Kunden nicht aus den Augen zu verlieren“, so Achim Schneider. "Wir halten es für wichtig, dass die Regelung zur Insolvenzversicherung in Deutschland schnell neu aufgesetzt wird, um einen Beitrag dazu zu leisten, das Vertrauen in die Pauschalreise wieder zu festigen."

 

Anzeige Reise vor9