Tägliche News für die Travel Industry

19. Oktober 2018 | 11:44 Uhr
Teilen
Mailen

Wie Thomas Cook Ladenhüter zu Top-Hotels machen will

Thomas Cook hat sich für die Ausbaupläne in der Hotellerie eine erste Fremdfinanzierung in Höhe von 40 Millionen Euro bei der griechischen Piräus Bank gesichert. Damit und mit weiteren erhofften Mitteln sollen notleidende Hotels aufgekauft und in Anlagen der Eigenmarken umgewandelt werden.

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Im März hatten der Konzern und die Schweizer Hotelinvestmentgesellschaft LMEY Thomas Cook Hotel Investments gegründet, um nach dem Vorbild anderer Touristikunternehmen den Aufbau einer eigenen Hotelleriesparte voranzutreiben, die sich nicht, wie bisher überwiegend geschehen, auf Franchisemodelle beschränkt. Nun hat sich das Joint Venture bei der griechischen Piräus Bank eine erste Fremdfinanzierung im Volumen von 40 Millionen Euro gesichert.

Wie es heißt, soll das Geld für "Investitionen in Hotelimmobilien auf den wichtigsten Märkten von Thomas Cook für Sun & Beach-Urlaub im Mittelmeerraum verwendet" werden. Wegen des griechischen Kreditgebers konzentriert sich die Finanzierungsrunde allerdings auf die griechischen Inseln. Ziel sei es, "leistungsschwache, in Not geratene und unterinvestierte Hotels zu erwerben und in Eigenmarkenhotels zu verwandeln". Dazu sei diese "erste Tranche der Finanzierung ein wichtiger Schritt", sagt der Chef von Thomas Cook Hotels & Resorts, Enric Noguer. Nun sollten weitere Mittel beschafft werden, um weitere Immobilien im Mittelmeerraum zu erwerben.

Thomas Cook Hotel Investments umfasst derzeit Hotelimmobilien auf Rhodos, Kreta, Mallorca, Ibiza und dem spanischen Festland. Im Winter sollen rund sieben Millionen Euro das Hotel Sunwing Kallithea auf Rhodos investiert werden und im Sommer 2019 ist die Eröffnung eines Hauses der Marke Casa Cook auf Ibiza geplant.

Anzeige Reise vor9