Tägliche News für die Travel Industry

28. Juni 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Zahl der Geschäftsreisen sinkt, Dauer steigt

Es werde seltener gereist, aber dafür mit einer längeren Aufenthaltsdauer von mehreren Tagen, analysiert der Geschäftsreiseverband VDR in seiner neuen Geschäftsreiseanalyse. Tagesreisen ins Ausland aber auch innerdeutsch seien auch im Hinblick auf klimabewusstes Reisen nicht mehr zeitgemäß.

Geschäftsreisender Bahnhof

Geschäftsreisen erstrecken sich häufiger als früher über mehrere Tage, berichtet der VDR

Die Durchschnittsdauer der Geschäftsreisen betrage mittlerweile in allen Unternehmen zwei bis drei Tage, so der VDR. Die Zahlen belegten zudem einen deutlichen Anstieg des Geschäftsreisevolumens. VDR-Vizepräsidentin Inge Pirner schränkt indes die Erwartung eines weiteren Aufwärtstrends mit dem Hinweis ein, dass abzuwarten bleibe, wie sich politische Spannungsfelder und aktuelle Preisentwicklungen langfristig auf die Branche auswirken.

Beschäftigte großer Firmen sind am längsten unterwegs

Aktuell sei zu verzeichnen, dass sich bei den Firmen vermehrt längere Business-Aufenthalte durchsetzten, um Kosten – vor allem Transportkosten – zu sparen, so der VDR. Die Dauer der Geschäftsreisen habe 2022 in allen Unternehmensgrößen im Durchschnitt 2,4 Tage betragen. Am längsten waren demnach Unternehmen mit über 1.500 Beschäftigten unterwegs. Bei ihnen dauerte laut VDR bereits jede vierte Geschäftsreise vier Tage und mehr – im Vorjahr war es noch jede fünfte.

Weniger Tagesreisen

Im Jahr 2022 fanden nach Daten der Geschäftsreiseanalyse durchgängig über alle Firmengrößen hinweg nur noch 45 Prozent der Reisen ohne Übernachtung statt. Zum Vergleich: 2019 habe der Anteil der Tagesreisen bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen noch 70 Prozent betragen. Im Zuge der längeren Reisedauer zeige sich vor allem bei den Auslandsreisen ein deutlicher Aufschwung an Übernachtungen – diese haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, stellt die Geschäftsreiseanalyse fest. Aber auch inländische Gastgeber hätten beinahe das Doppelte an dienstlichen Übernachtungen verzeichnet. 

Aktuellen Entwicklungen in der Geschäftsreisesparte und den bisweilen unterschiedlichen Erwartungen von Reisen und Unternehmen widmet sich auch der aktuelle Reise vor9 Podcast mit Götz Reinhardt, der beim IT-Dienstleister SAP Concur für das Geschäft in Mittel- und Osteuropa verantwortlich ist. Einfach mal reinhören: 

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden

Sollte der Audio-Player nicht funktionieren, klicken Sie bitte auf diesen Link: https://reisevor9.podigee.io/360-new-episode

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige