Tägliche News für die Travel Industry

6. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Aus für Magazin "Abenteuer und Reisen"

Die Ausgabe des Reisemagazins vom 5. Mai wird die letzte sein. Nachdem der WDV-Verlag in Bad Homburg im Januar Insolvenz angemeldet hatte, fiel nun die Entscheidung, "Abenteuer und Reisen" aufzugeben. Chefredakteur Peter Pfänder hofft jedoch, zumindest die Website in Eigenregie weiterführen zu können.

Das letzte Heft mit 180 Seiten ist am Kiosk. 30 Jahre nach der Erstausgabe ist Schluss. Das Ende hatte sich Anfang des Jahres abgezeichnet. Im Januar hatte der WDV-Verlag in Bad Homburg, der Abenteuer und Reisen herausgibt, Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Schon damals deutete sich an, dass das Reisemagazin auf der Strecke bleiben könnte.

Der Verlag hatte sich schon vorher auf Content-Marketing und Corporate Publishing fokussiert. Abenteuer und Reisen passte nicht mehr so recht ins Portfolio und wurde ohnehin extern in München produziert. Mit der Corona-Pandemie und dem weltweiten Reisestopp brachen dann die Anzeigen weg. Das bedeutete das finale Aus für das Magazin.

Peter Pfänder, seit zehn Jahren Chefredakteur von Abenteuer und Reisen, gibt dennoch nicht auf. Er hofft, dass er "die Marke Abenteuer und Reisen in Eigenregie digital als Website weiterführen" kann, schreibt er auf seiner Facebook-Seite. Derzeit arbeite er an einer Modifikation des Konzepts. "Das neugierig-furchtlose und offene Reisen, das Entdecken, das Kennenlernen anderer Kulturen und Mentalitäten und sich neuen Abenteuern stellen – ob im Nahen oder in der Ferne – wird nach dem Corona-Alptraum wichtiger sein als je zuvor", glaubt er.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9