Tägliche News für die Travel Industry

2. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Condor fliegt wieder mit Kondor

Auf dem Leitwerk der Condor-Flieger prangt statt des Thomas-Cook-Herzens künftig wieder ein stilisierter Kondor. Am Samstag flog die erste Boeing 767 im neuen Look nach Cancún. In den kommenden Wochen werden die Leitwerke der übrigen Flieger umlackiert. Der Aufwand hat markenrechtliche Gründe.

Condor Boeing 767

Der stilisierte Kondor findet sich nun wieder auf dem Leitwerk der Airline

"Nach der endgültigen Trennung von Thomas Cook müssen der Thomas Cook-Schriftzug und das Herz-Logo komplett entfernt werden", so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung von Condor. Deshalb kehrt nach 16 Jahren, in denen Condor mit dem Cook-Emblem auf dem Leitwerk unterwegs war, das alte Condor-Logo zurück.

Das ist notwendig, weil die Insolvenzverwalter der bankrotten Mutter kürzlich die Markenrechte an Thomas Cook für umgerechnet 13 Millionen Euro an den chinesischen Reisekonzern Fosun verkauft haben. Die Leitwerke der Condor-Flotte sollen nun in den kommenden Wochen im Rahmen ihrer regulären Wartungen umgeklebt werden. An der restlichen Lackierung ändert sich nichts.

Um Condor-Lackierungen gab es schon in der Vergangenheit viel Aufregung. So ließ die Mutter Thomas Cook 2002 die Maschinen des Ferienfliegers auf die Konzernmarke umgestalten. Nach einiger internen und externen Empörung flogen sie ab 2004 wieder unter der Marke Condor und trugen fortan das Cook-Logo auf dem Leitwerk.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Messe Düsseldorf