Condor

Tägliche News für die Travel Industry

4. April 2022 | 14:58 Uhr
Teilen
Mailen

Die gestreifte Condor

Der Ferienflieger verpasst sich einen neuen Auftritt, der auf jeden Fall auffällt. Condor trägt künftig senkrechte Streifen in fünf Farben. Das soll die Marke und die Flugzeuge am Himmel unverwechselbar machen.

Condor Flugzeugmalung Streifen Foto Condor

Senkrechte Streifen in insgesamt fünf Farben sollen Condor-Flugzeuge unverwechselbar machen

Die Vorlage für den neuen Markenauftritt lieferten Sonnenschirme, Badetücher und Strandliegen. "Urlaub ist gestreift", heißt es in einer Mitteilung. Weil Condor Urlaub sei, liege es nahe, dass sich auch der Ferienflieger gestreift präsentiere.

"Condor hat in den letzten zweieinhalb Jahren einen Wandel durchlaufen: Vom Tochterunternehmen eines vertikal integrierten Reisekonzerns hin zur unabhängigen Airline, die stolz auf ihre Historie und Tradition zurückblickt, und gleichzeitig den Weg in die Zukunft antritt", sagt Chef Ralf Teckentrup. "Das wollen wir auch über unseren Auftritt unmissverständlich zum Ausdruck bringen."

Teckentrup räumt ein, dass die Meinungen zu den gestreiften Flugzeugen unter den Condorianern unterschiedlich ausfielen und auch er erst einmal "tief Luft geholt" habe. Es habe ein paar Tage gedauert, bis er verstanden haben, dass dies genau der richtige Auftritt für Condor sei.

Die Flugzeuge von Condor werden zunächst fünf Farben im Streifen-Look tragen: Gelb, Rot, Blau, Grün und Beige. Rund 80 Prozent der Flotte soll bis 2024 umlackiert sein, weil bei diesen Maschinen ohnehin Neulackierungen anstehen. Auch an Bord, in den Flughäfen, auf der Webseite und auf Social Media hält das neue Design Einzug. In den kommenden Wochen und Monaten werden zudem viele Gegenstände an Bord ausgetauscht, wie Becher, Decken und Besteck.

An den Uniformen der Crews werden zunächst nur die Accessoires, wie Halstücher, Krawatten und Pins im neuen Design erscheinen. Das habe mit Lieferketten und mit Kosten zu tun, so Teckentrup. Wenn neue Uniformen anstünden, werde der Look sicher anderes sein. Man versuche, den Markenrelaunch so günstig wie möglich umzusetzen und Dinge erst dann neu zu gestalten, wenn sie ohnehin angeschafft werden müssten, so Teckentrup. Auf diese Weise komme man mit zwei Millionen Eurofür das komplette Rebranding aus.

Die Konzeption des neuen Markenauftritts entstand unter der Leitung von Remo Masala, Inhaber der Agentur Vision Alphabet in Berlin. Masala ist in der Touristik kein Unbekannter. Er war unter anderem Marketing-Chef der Thomas Cook Group in London. Von daher ist ihm Condor vertraut.

Anzeige Reise vor9