Condor

Tägliche News für die Travel Industry

15. März 2021 | 16:56 Uhr
Teilen
Mailen

Naturerlebnis wird auch beim Wellness-Urlaub wichtiger

Zu diesem Ergebnis gelangt eine Kunden- und Expertenbefragung zu den wichtigsten Wellness-Trends. Die Sehnsucht nach einer Auszeit sei gerade jetzt besonders groß. Ein Viertel der Befragten sagt, Zeit im Freien zu verbringen, sei ihnen 2021 noch wichtiger als zuvor.

Der Wellnessreport von Travelcircus

Neben Behandlungen wünschen sich Wellness-Kunden auch Frischluft

Grundlage der Untersuchung Wellness-Trends 2021 von Beauty24 und Wellness-Hotels & Resorts ist eine Gästeumfrage mit rund 2.500 Teilnehmern sowie eine Expertenbefragung von 150 Wellness-Hoteliers, die Anfang 2021 durchgeführt wurden.

Dem Corona-Alltag zu entfliehen und es sich gut gehen zu lassen, sei aktuell für viele der Hauptgrund für eine Wellness-Reise, teilen die Unternehmen mit. Aktuell sei dieser Wunsch pandemie-bedingt auffallend groß. Drei Viertel der Befragten sehnten sich gerade jetzt besonders stark nach dieser Auszeit. Über die Hälfte der Menschen suche dringend Entspannung, zwei Drittel brauchten unbedingt einen Tapetenwechsel.

Viel Interesse, kaum Buchungen

Bei der Buchung herrsche zurzeit dennoch große Zurückhaltung, hat die Umfrage ermittelt. 69 Prozent der Befragten warteten ab, wie sich die Situation entwickele. Insgesamt ein Fünftel habe immerhin schon mit der Planung für eine Wellnessreise begonnen, bereits für 2021 gebucht hätten aber erst 6,5 Prozent.

Erlebnisse in der Natur sind laut der Befragung schon länger im Trend – durch die Pandemie seien sie noch einmal deutlich wichtiger geworden, heißt es weiter. Für 90 Prozent der Befragten gehöre es im Wellnessurlaub dazu, Zeit im Freien zu verbringen. Über ein Viertel der Gäste gebe an, dass ihnen dies 2021 sogar noch wichtiger ist als zuvor. Am beliebtesten seien Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren – zwei Drittel der Gäste wollten diesen individuellen Aktivitäten nachgehen. Die meisten Hoteliers unterstützten ihre Gäste bei der Planung von solchen Ausflügen, stellen die Autoren der Umfrage fest. 78 Prozent stellen demnach sogar Ausrüstung wie Wanderkarten oder Rucksäcke zur Verfügung, fast genauso viele bieten Lunch-Pakete an.

Hardware verliert an Bedeutung

An geführten Wanderungen oder Radtouren haben 45 Prozent der Gäste Interesse. Dabei geht es um das Erkunden der Region. Mehr als jedem Zweiten ist aber auch ganz einfach frische Luft wichtig. 43 Prozent möchten im Wellnessurlaub sogar so viel wie möglich im Freien sein - vom Essen über Freizeitaktivitäten bis hin zu Spa-Anwendungen. "Die Hardware rückt in den Hintergrund. Jetzt geht es für Hoteliers vor allem darum, die vorhandenen Ressourcen der Region zu nutzen", so Michael Altewischer, Geschäftsführer der Wellness-Hotels & Resorts. 

Anzeige Reise vor9