Condor

Tägliche News für die Travel Industry

22. Februar 2022 | 17:19 Uhr
Teilen
Mailen

Neuer Veranstalter Faircations schaltet Website frei

Das Start-up Faircations hat am Dienstag seine Website freigeschaltet und erste buchbare Angebote ins Netz gestellt. Zudem startete das Unternehmen eine Crowdinvesting-Kampagne. Die Firmengründer Sonja Karl und Stefan Seibel (Foto) versprechen, nachhaltigen Urlaub einfach buchbar zu machen.

Seibel Stefan Karl Sonja

Stefan Seibel und Sonja Karl haben Faircations gegründet

Angekündigt im März vergangenen Jahres soll der Veranstalter, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Buchung nachhaltiger Reisen "so einfach wie im Supermarkt den Griff ins Bio-Regal" zu machen, mit ersten buchbaren Angeboten Fahrt aufnehmen. Zeitgleich startet auch die Crowdinvesting-Kampagne des Startups. Mit einem Beitrag ab 100 Euro können Investoren sich beteiligen. Eine Investorin hatte das Startup bereits im vergangenen Sommer gefunden: Heike Niederberghaus, Geschäftsführerin der Reisebürokette New Travel Reisebüro Vertrieb (NTRV), an der die Kooperation AER und Flugticket-Großhändler Aerticket je zur Hälfte beteiligt sind, kündigte ihren Einstieg an.

Auf der Website von Faircations ist nach Aussage von Firmengründerin Sonja Karl "eine kuratierte Auswahl an 'grünen' Unterkünften“ zu finden". Alle Angebote seien nach umweltbewussten und fairen Qualitätsstandards entlang der Wertschöpfungskette ausgewählt. Die Unterkünfte seien mit einem unabhängigen Nachhaltigkeitssiegel zertifiziert, viele davon sind auch vom Global Sustainable Tourism Council anerkannt.

CO2-Kompensation bleibt freiwillig

Für die CO2-Kompensation bei Flügen setzt Faircations auf Freiwilligkeit. Das Unternehmen arbeitet mit Atmosfair zusammen; Kunden könnten den Kompensationsbetrag bei der Buchung selbst anpassen, heißt es. Zudem würden besonders klimaeffiziente Airlines und nachhaltigkeitsoptimierte Strecken vorgeschlagen. Zudem spendet Faircations ein Prozent des Reisepreises an soziale, Natur- oder Umweltschutzprojekte. Das jeweilige Projekt können die Kunden selbst auswählen.

Zum Portfolio gehören sowohl Pauschal- als auch Individualreisen, vom Badeurlaub über Städtereisen, Fernreisen, Rundreisen, Wellness-Urlaub, Sportreisen bis zu Familienurlaub. Derzeit werden Reisen in Europa, zu den Inseln im Indischen Ozean und in die Karibik angeboten, die Produktpalette umfasst laut Anbieter aktuell rund 200 Hotels in 14 Ländern. Demnächst sollen Rundreisen und Touren hinzukommen.

Anzeige Reise vor9