Tägliche News für die Travel Industry

24. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nur 20 Prozent der Geschäftsreisenden sind Sparfüchse

Ein Fünftel der Business Traveller spart wo es geht und wählt die kostengünstigste Option, so das Ergebnis einer Studie von SAP Concur. Wobei unter den Sparfüchsen die Frauen in der Mehrheit sind. 53 Prozent zählen zu den Pragmatikern, die sich als kostenbewusst bezeichnen. Dem Ansinnen steht nur zu oft Stress und Zeitdruck entgegen.

Geschäftsreisende Foto iStock shansekala

Viele Geschäftsreisende achten wenig auf die Kosten

Während die Pragmatiker zumindest gute Absichten haben, ist es den Großzügigen egal, welche Kosten für ihre Geschäftsreise anfallen. Für 27 Prozent der Geschäftsreisenden sind die Kosten ihres Business-Trips irrelevant. Das betrifft vor allem Berufseinsteiger zwischen 18 und 29 Jahren. In dieser Gruppe achten 41 Prozent nicht auf anfallende Reisekosten. Unter den Vielreisenden mit mehr als 20 Geschäftsreisen pro Jahr finden sich kaum noch Mitarbeiter dieses Typs, denen Reisekosten gänzlich unwichtig sind. Nur 9 Prozent dieser Gruppe lassen sich den Großzügigen zuordnen.

Betrachtet man die Verteilung auf die drei Typen, zeichnet sich ein aus Finanzsicht bedenkliches Bild: 80 Prozent der Geschäftsreisenden sind entweder stress- und zeitbedingt nicht kostenbewusst oder der Kostenfaktor einer Geschäftsreise ist für sie unwichtig.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9