Tägliche News für die Travel Industry

9. September 2020 | 15:22 Uhr
Teilen
Mailen

Sicherheit und Gesundheit werden Urlaubern wichtiger

Nach einer Umfrage des Versicherers Allianz Partners ist der Anteil der Bundesbürger, für die Sicherheit am Urlaubsort besonderes Gewicht hat, innerhalb eines Jahres von rund einem Fünftel auf ein Drittel gestiegen. Das Bedürfnis nach guter medizinischer Versorgung hat sich nahezu verdoppelt.

Laut der repräsentativen Befragung halten 93 Prozent die aktuellen Reiseeinschränkungen für ganz oder teilweise sinnvoll. Allerdings empfinde nur jeder Vierte die aktuellen Vorschriften wie etwa Maskenpflicht und Abstandsregeln nicht als störend.

Das Bedürfnis nach guter medizinischer Versorgung stehe nun für 31 Prozent bei der Wahl des Urlaubsziels im Vordergrund. Und jeder vierte Deutsche wolle im Urlaub künftig die Möglichkeit haben, andere Touristen und große Gruppen zu meiden; vor Covid-19 war es nur jeder achte Befragte.

"Die Mehrheit der Deutschen ist sich den Risiken des Reisens sehr bewusst. Sicherheit und Gesundheit nehmen dabei einen so hohen Stellenwert wie nie ein, denn bei aller Reiselust möchte sich natürlich niemand mit Corona anstecken", so Allianz Partners Deutschland CEO Jacob Fuest. "Um trotzdem zu verreisen, nehmen die Deutschen auch Abstriche beim Komfort in Kauf", so Fuest weiter. Die Urlauber hätten großes Verständnis für die Sicherheitsmaßnahmen, auch wenn sie manchmal das Urlaubsgefühl störten. 

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9