Tägliche News für die Travel Industry

2. Oktober 2020 | 16:41 Uhr
Teilen
Mailen

Travel Industry Club will Aktivitäten neu ausrichten

Das bisherige Konzept als Netzwerk-Plattform, die alle Segmente der Reisebranche zusammenbringt, stoße in Corona-Zeiten an Grenzen, räumen TIC-Präsident Dirk Bremer und Präsidiumsmitglied Tom Fecke ein. Daher wolle man künftig stärker die Anbahnung von Geschäften unter den derzeit 641 Mitgliedern fördern.

Wie die neue Ausrichtung konkret aussehen soll, werde der Travel Industry Club nun in mehreren virtuellen Gesprächsrunden mit seinen Mitgliedern diskutieren. Gemeinsam soll es gelingen, "dem TIC eine langfristige Perspektive über das Jahr 2021 hinaus zu geben", erklärt Fecke in einer Videobotschaft.

Das Networking-Angebot wird der TIC vermutlich reduzieren müssen, auch weil er laut Bremer im nächsten Jahr "drastisch reduzierte Sponsorengelder" erwartet. Um Geld zu sparen, ist der Verein derzeit, wie bereits gemeldet, auch auf der Suche nach einem Untermieter für seine Geschäftsstellenräume in Frankfurt. Der TIC selbst könnte laut Bremer ebenfalls in die Rolle des Untermieters schlüpfen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9