Tägliche News für die Travel Industry

25. Februar 2020 | 17:20 Uhr
Teilen
Mailen

Warum Urlauber allein auf die Reise gehen

45 Prozent derer, die das tun, schätzen vor allem die Entscheidungsfreiheit. 28 Prozent wollen neue Menschen kennenlernen. Rund 22 Prozent der Befragten Alleinreiser wollen sich selbst besser kennenlernen. 15 Prozent sehen Soloreisen als Experiment.

Das hat der Plattformbetreiber Edreams Odigeo, zu dem etwa das Portal Opodo gehört, im Rahmen einer Umfrage ermittelt. Zur Wahrheit gehört dabei auch, dass diejenigen, die bevorzugt alleine reisen, in Deutschland in der Minderheit sind. Zwölf Prozent bevorzugen den Solo-Urlaub, während 77 Prozent lieber Partner, Familie oder Freunde dabeihaben.

Insgesamt tendieren männliche Reisende (14%) etwas eher zum Alleingang als weibliche Reisende (10%). Während Deutschland mit diesen Werten im internationalen Durchschnitt liegt, zeigen sich US-amerikanische Urlauber von ihrer eigenwilligen Seite: 24 Prozent liebäugeln mit einem Solo-Trip und ziehen diesen einem Urlaub mit den Liebsten vor.

Die Neigung zum Alleinreisen scheine altersbedingt zu sein, hat die Umfrage ermittelt. Deutsche Reisende halten demnach 33 Jahre für das perfekte Durchschnittsalter für einen Solo-Trip. Das Klischee junger Rucksackreisender unter 24 Jahren ist nur für 18 Prozent der Befragten aus allen Altersgruppen ein Idealszenario. Genauso halten nur rund fünf Prozent eine Alleinreise im Alter von über 55 Jahren für eine gute Idee. 

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9