Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Lufthansa schrumpft noch stärker als bisher geplant

Lufthansa A380

©Lufthansa

Statt wie bisher angekündigt 100 Flugzeuge mustert der Carrier angesichts trüber Aussichten 150 Maschinen aus, darunter sämtliche verbliebenen Langstreckenmaschinen der Typen Airbus A380 und A340-600. Auch beim Personal setzt Lufthansa noch stärker den Rotstift an. Reise vor9

Verkehrsminister will Trans-Europ-Express wiederbeleben

Ein europäisches Eisenbahnnetz will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit seinen EU-Kollegen neu anpacken. Damit sollen Reisen mit dem Zug gegenüber dem Flugzeug attraktiver werden. Scheuer hat unter anderem die Strecken Paris – Warschau, Amsterdam – Rom und Berlin – Barcelona im Sinn, die kurzfristig möglich seien. Merkur

Anzeige

Unschlagbar gut: BIETFIEBER, Deutschlands größte REISEAUKTION!

Richter kritisieren Laudamotions Erstattungspolitik

Icon Recht

©Reise vor9

Das Amtsgericht Nürtingen (Az. 47 C 2626/20) hat die Laudamotion zur Rückzahlung eines Flugtickets verurteilt, nachdem die Airline einen Flug annulliert und den Wunsch des Kunden zur Ticketerstattung mit einer Reihe von Argumenten verzögert hatte, für die die Richter nun deutliche Worte fanden. Das Urteil ist rechtskräftig. Reise vor9

Hersteller wollen Gästen die Angst vor Reisebussen nehmen

Nur sehr langsam trauen sich die Kunden, wieder in einen Reisebus zu steigen. Die Furcht vor einer Corona-Ansteckung sitzt tief. Bushersteller wie Daimler wollen mit der Nachrüstung von Klimaanlagen mit Hochleistungspartikelfiltern Aerosole aus der Luft fischen und der Verunsicherung so entgegenwirken. FAZ

Eurowings bietet Corona-Versicherungspaket an

Nun kommt auch die Lufthansa-Tochter mit einer sogenannten Corona-Versicherung, die für Kunden im Falle einer möglichen Corona-Infektion entstehenden Kosten abfedern soll. Das Eurowings-Paket stammt vom Versicherer Hanse Merkur. Reise vor9

Anzeige

Neue PEPs für Hochseekreuzfahrten mit Landgang

Vacation-at-Sea

» Destinations

Nepal gibt Himalaya Mitte Oktober wieder für Besucher frei

Nepal

©iStock Devilkae

Nepal öffnet seine Grenzen am 17. Oktober. Die Einreise ist nur Ausländern erlaubt, die bergsteigen oder eine Trekkingtour unternehmen wollen. Voraussetzung für Touren rund um den Mount Everest ist ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Nepali Times

Einreisebedingungen nach Irland auf Messers Schneide

Zwar wird Deutschland seit Montag auf der Liste derjenigen Länder geführt, für deren Bürger die Einreise nach Irland ohne Quarantäne möglich ist. Doch weist das Auswärtige Amt darauf hin, dass wegen steigender Infektionszahlen damit zu rechnen sei, dass Deutschland vom 28. September an wieder von der "Green List" gestrichen wird. Auswärtiges Amt

In Mykonos legt erstes Kreuzfahrtschiff seit März an

Die "World Explorer" von Nicko Cruises mit 125 Passagieren an Bord ist das erste Schiff, das seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie auf der griechischen Kykladeninsel ankommt. Bis Ende Oktober würden mindestens zehn weitere Kreuzfahrtschiffe in Mykonos erwartet, heißt es von lokalen Medien. Man habe auf der Insel die Hoffnung, dass der Tourismus wieder anlaufe. Greece Greek Reporter

Keine Zukunft für Thailands Elefanten ohne Touristen

Vom Besuchermagnet zur Belastung haben sich die in Thailands Tourismus arbeitenden Dickhäuter entwickelt. Die Besitzer haben mit ihnen bei Touren oder in Parks gutes Geld verdient. Doch mit der Pandemie fehlen die Einnahmen und die Elefanten müssen hungern, werden verkauft oder ausgesetzt. Tierschützer, wie die "Save Elephant Foundation", versuchen zu helfen und sind dabei auf Spenden angewiesen. Reisereporter

» Marketing

Veranstalter schieben Reisebüros den schwarzen Peter zurück

Nach Kritik des Vertriebs wegen schlechter Erreichbarkeit vieler Veranstalter, mahnen sie im Gegenzug mehr Einsatz der Counter-Profis an. "Wir erleben sehr verwundert, wie viele Reisebüros nicht für ihre Kunden da sind oder bei Rückfragen einfach die Hotline des Veranstalters weitergeben", sagt ein Vertriebschef, der wie andere Reisebürokritiker anonym bleiben will. Kunden wollten reisen, nur seien sie offenbar online unterwegs und nicht im Reisebüro. Touristik Aktuell

Justizministerium arbeitet an neuem Insolvenzrecht

"Unternehmen, die ihren Gläubigern eine realistische Sanierungsperspektive aufzeigen können, sollen ihr Sanierungskonzept auch außerhalb eines Insolvenzverfahrens durchsetzen können. Dazu genügt es bereits, dass sie eine Mehrheit der Gläubiger von dem Konzept überzeugen können", so Justizministerin Christine Lambrecht (SPD). Davon könnten viele Unternehmen profitieren, die zwar von der Coronakrise gebeutelt wurden, aber ein grundsätzlich funktionierendes Geschäftsmodell haben. Zeit

Travel-Tech-Start-up Holidu sammelt Kapital ein

Das Online-Portal für Ferienhäuser stockt seine finanziellen Mittel um fünf Millionen Euro auf. Vier Millionen Euro steuert der ehemalige Booking-CEO Kees Koolen bei. Mit dem frischen Geld will man weiter wachsen, teilt Holidu mit. Laut eigenen Angaben schreibt das Unternehmen seit Mai schwarze Zahlen. Phocuswire

Projekt Nordsee-Card wird eingestellt

Mit der Nordsee-Card sollten Leistungen für Besucher der Region Nordsee Schleswig-Holstein gebündelt und günstiger angeboten werden, um die Attraktivität als Urlaubsgebiet zu steigern. Doch war die Akquisition der Gastgeber und Leistungsträger schwieriger als gedacht, so dass das Projekt jetzt nach drei Jahren eingestellt wurde. Nordseetourismus

So arbeiten Sie im Homeoffice produktiver

Home Office Foto iStock Sonja Rachbauer

©iStock Sonja Rachbauer

Legen Sie Arbeitszeiten fest und halten Sie Routinen ein, denn das schützt vor Motivationsverlust und hilft, die eigene Energie besser einzuteilen. To-do-Listen strukturieren den Arbeitstag und Mono-Tasking ist bei der Erledigung effiziente als Multi-Tasking. Versuchen Sie Ablenkungen auszuschalten. Capital

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Bund verlängert Überbrückungshilfe und erleichtert Zugang. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Hauptsache dicke Hose

Der frühere Thomas-Cook-Großaktionär und jetzige Besitzer der Markenrechte Fosun will es laut Chef Jim Qian keineswegs bei dem lancierten Online-Portal unter der Marke in Großbritannien belassen. Vielmehr plant er hochtechnisierte Vorzeige-Reisebüros, die in China getestet und dann global verbreitet werden sollen. "Diejenigen Firmen, die die aktuelle Krise überleben, werden viel stärker daraus hervorgehen, weil sie bewiesen haben, dass sie effizient gemanagt werden", lautet die Erkenntnis des Konzernchefs, der die Pleite von Thomas Cook am Ende nicht mehr abwenden wollte. BBC