Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Studiosus-Manager fordert Kundenbeteiligung bei Absagen

Wiegand Guido

©Studiosus

Der Ruf nach einer künftigen Beteiligung von Kunden an den Kosten für abgesagte Reisen wird lauter. Kleine Veranstalter haben eine Petition gestartet. Und Studiosus-Vertriebschef Guido Wiegand (Foto) findet, die Arbeit, die Veranstalter und Reisebüros vor Reisebeginn in das Produkt stecken, müsse auch bei Reiseabsagen vergütet werden. Reise vor9

Neue Test- und Quarantäneregeln kommen wohl später

Das Ende August beschlossene neue Regelwerk für Einreisende aus Corona-Risikogebieten soll nach einem "Bild"-Bericht nicht wie geplant am 1. Oktober, sondern erst nach den Herbstferien in Kraft treten. Bis dahin könnten Rückkehrer eine verpflichtende Quarantäne dann noch durch kostenlose Tests vermeiden. Reise vor9

Anzeige

AirPlus

Clinch zwischen Vertrieb und Veranstaltern geht weiter

Schlagabtausch

©iStock/Nastco

Nachdem am Dienstag anonyme Kritik von Veranstaltern an "abgetauchten“ Reisebüros für einen Aufschrei der Empörung sorgte, setzte sich der Clinch am Mittwoch fort. Auslöser ist ein "FVW"-Bericht über den Live-Chat mit Rückruffunktion von TUI, in dem es heißt, viele Anrufe von Reisebüros seien überflüssig. Reise vor9

Berge & Meer schnürt Sparpaket

Der Veranstalter hat sich mit seinem Betriebsrat und der Gewerkschaft Verdi darauf geeinigt, dass es zunächst keine betriebsbedingten Kündigungen geben soll. Allerdings werden rund 50 befristete Arbeitsverträge nicht verlängert, variable Gehaltsbestandteile entfallen bis Ende nächsten Jahres. Die Kurzarbeit wird bei Berge & Meer fortgeführt. FVW

IATA will Schnelltests für alle Flugpassagiere

Corona-Virus Animation Foto iStock Bertrand Blay.jpg

©iStock/Bertrand Blay

Verpflichtende Schnelltests direkt vor dem Abflug für alle Reisenden sollen laut dem Airline-Verband Quarantäne-Vorschriften in den Zielländern überflüssig machen. Lufthansa will solche Tests schon bald auf Transatlantik-Strecken einsetzen. Reise vor9

Anzeige

Neue PEPs für Hochseekreuzfahrten mit Landgang

Vacation-at-Sea

» Destinations

Auswärtiges Amt warnt vor elf weiteren EU-Regionen

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen hat die Bundesregierung weitere elf Regionen unter anderem in Frankreich, Dänemark, Kroatien, Irland und Österreich zu Risikogebieten erklärt und Reisewarnungen ausgesprochen. Dazu gehören Lissabon, Dublin und Kopenhagen. Insgesamt sind jetzt 14 von 27 EU-Staaten ganz oder teilweise als Corona-Risikogebiete ausgewiesen. Tagesschau, Auswärtiges Amt

Beherbergungsverbot für Gäste aus Corona-Hotspots

Corona-Sperrgebiet

©iStock /tadtratte

Laut dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband dürfen Reisende aus Risiko-Landkreisen nicht in Hotels in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt übernachten. In Mecklenburg-Vorpommern gibt ein Einreiseverbot. In Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein droht Quarantäne. Dehoga

Landesweiter Streik an Italiens Flughäfen und bei Alitalia

Am 25. September kommt es laut Krisenwarndienst A3M zu einem landesweiten und ganztägigen Streik an den italienischen Flughäfen sowie bei Alitalia und Alitalia Cityliner. Verschiedene Gewerkschaften hatten zu dem Ausstand aufgerufen. Reise vor9

Corona-geschädigte Ischgl-Urlauber verklagen Österreich

Der österreichische Verbraucherschutzverein hatte nach dem Corona-Ausbruch im Skiort Ischgl Ende März einen Aufruf gestartet und Geschädigte gesucht. Es gab 6.000 Rückmeldungen, woraufhin die Verbraucherschützer nun in Wien vier Musterklagen gegen Österreich, das Bundesland Tirol und Kanzler Sebastian Kurz eingereicht haben. BR

» Marketing

Die Kunst des Bullshittens im Job

Mit der Methode "Bullshitting" lässt sich gefährliches Halbwissen wunderbar verschleiern. Man redet viel über Dinge, von denen man keine Ahnung hat. Zudem sind Aussagen so verpackt, dass das Gegenüber nicht gleich checkt, was gemeint ist. Wenn ein Kollege etwa auf einen Vorschlag erwidert, "das ist so nicht darstellbar", hält er die Idee für Quatsch. "Ich liebe Herausforderungen" bedeutet eher "was für ein Unfug". Karrierebibel

Konsumklima bleibt im September auf gleichem Niveau

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen und der Angst vor erneuten Einschränkungen bleibt das Konsumklima im September stabil. Die Konjunktur- und Einkommenserwartung legen zu, die Anschaffungsneigung hingegen ab. Die Verbraucher erwarten wie schon in den vier vorangegangenen Monaten eine weitere Erholung der Wirtschaft. GfK

WRE-Roundtable "Corona— was war, was ist, was wird?"

Am 26. Oktober findet im Hotel Estrel in Berlin zum neunten Mal der WRE-Roundtable statt. Eingeladen sind Geschäftsführer und Firmenlenker aus dem Reisebusiness. Maximal 30 Teilnehmer diskutieren und berichten über ihre Erfahrungen und Strategien in der Coronakrise. Die Anmeldung erfolgt über: info@wre-trainings.de

LCC-Podcasts über sicheres Reisen in der Corona-Zeit

Seit März wird im "Sicher Reisen Podcast" von Lufthansa City Center in bisher 44 Folgen über die aktuelle Reiselage und weitere Themen, die für Geschäfts- und Urlaubsreisende relevant sind, berichtet. Die Macher hatten bereits die bekannten Branchenköpfe Norbert Fiebig, Petra Hedorfer, Paul Schwaiger, Stefanie Berk und Jürgen Siebenrock vor dem Mikrofon. Den Podcast findet man auf der LCC-Website und den einschlägigen Plattformen. LCC

Facebook und Instagram prüfen Urheberrechte von Bildern

Das Unternehmen führt ein Tool für Urheberrechte und deren Verletzungen bei Bildern auf Facebook und Instagram ein. Damit sollen eigene Werke besser geschützt werden. Es kann gewählt werden, ob ein weltweiter oder regional eingeschränkter Abgleich mit anderen Werken erfolgen soll. Facebook prüft auch, ob beim Teilen von Beiträgen Rechte am geistigen Eigentum anderer verletzt werden. Heise

Chef gibt Nichtrauchern mehr Urlaub

Die Rauchpausen summieren sich übers Jahr und bevorteilen die Raucher, dachte sich Helmut Glas, Geschäftsführer des Landgasthofs "Jägerstübchen" im rheinland-pfälzischen Neustadt. Als Ausgleich gewährte er den Nichtrauchern unter seinen Mitarbeitern pro Jahr fünf Urlaubstage mehr. Sogar ein Raucher fand's gut, weil er nicht mehr "gedisst" wird. Rechtlich scheint die Regelung auch zulässig zu sein. Zeit

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Shitstorm nach anonymer Veranstalter-Kritik an Reisebüros. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Abu Dhabi kontrolliert Quarantäne-Einhaltung per GPS-Band

Zwar dürfen Ausländer ohne Aufenthaltstitel derzeit ohnehin nicht ins Land reisen, insofern ist die Regelung für Urlauber und Geschäftsreisende gerade nicht relevant. Wer aber doch nach Abu Dhabi einreisen darf, etwa, weil er dort einen Job hat, muss sich nicht nur in einer 14-tägige Quarantäne begeben. Ihm wird von den Behörden bei der Einreise auch ein Armband angelegt, das seine Bewegungsdaten aufzeichnet. Handfessel statt Fußfessel, könnte man sagen. Auswärtiges Amt