Tägliche News für die Travel Industry

23. September 2020 | 15:29 Uhr
Teilen
Mailen

IATA will Schnelltests für alle Flugpassagiere

Verpflichtende Schnelltests direkt vor dem Abflug für alle Reisenden sollen laut dem Airline-Verband Quarantäne-Vorschriften in den Zielländern überflüssig machen. Lufthansa will solche Tests schon bald auf Transatlantik-Strecken einsetzen.

Corona-Virus Animation Foto iStock Bertrand Blay.jpg

Schnelltests sollen Quarantäne überflüssig machen

Anzeige
Themenwoche

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Mittels neuer Antigen-Tests will Lufthansa Reisende auf eine mögliche Infektion prüfen, bevor sie ins Flugzeug steigen. Derzeit nutzen Flugreisende in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern PCR-Tests, die nach der Landung durchgeführt werden. Sie sind laut Bundesgesundheitsministerium etwas genauer als die jüngste Version der Antigen-Tests, allerdings dauert es einen, zwei oder mehr Tage, bis die Labore ein Ergebnis haben. Bei den Schnelltests soll dies binnen 15 Minuten erfolgen.

Wie die "FAZ" unter Berufung auf einen Lufthansa-Sprecher berichtet, arbeitet der Konzern unter anderem mit Partnern in den USA an transatlantischen Pilotstrecken, um Erfahrungen im Umgang mit Schnelltests zu sammeln. Man sehe "große Chancen in einem transatlantischen Pilot-Projekt" und wolle in den kommenden Wochen Chargen von sogenannten Schnelltests zu beziehen und den Kunden anbieten. Ein Einführungsdatum steht offenbar noch nicht fest. Laut "FAZ" könnte die Umsetzung aber noch im Oktober erfolgen, wenn laufende Gespräche mit Lieferanten und Behörden abgeschlossen sind.

Die IATA geht einen Schritt weiter und fordert weltweite verpflichtende Schnelltests für alle Passagiere. Der Verband geht davon aus, dass Antigen-Tests für weniger als zehn Euro pro Test mit Ergebnissen innerhalb von 15 Minuten ab Oktober auf dem Markt sind und mehr als 99 Prozent akkurate Ergebnisse liefern. Medizinisches Personal sei nicht nötig, heißt es. Für das Programm seien bei einer Erholung des Betriebs mittelfristig wahrscheinlich vier bis fünf Millionen Tests pro Tag nötig. Die Kosten sollten von staatlicher Seite getragen werden, fordert IATA-Chef Alexandre de Juniac.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9