Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Verhuven fordert Ende der Reisewarnung für Hochrisikogebiete

Verhuven Willi

©Alltours

Es bestehe "kein Grund mehr, vor Reisen selbst in Hochrisikogebiete zu warnen", sagt Alltours-Chef Willi Verhuven (Foto). Inzidenzen als ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für die Einstufung eines Landes als Risiko- oder Hochrisikogebiet seien überholt, findet er. Reise vor9

Die Risiken auf Bookings Weg zum Vollsortimenter

Das Unternehmen schwimmt auf einer Erfolgswelle: mit knapp 90 Milliarden Dollar ist Booking Holdings mehr wert als TUI, Lufthansa, Hilton, Accor und Expedia zusammen. Doch auf dem Weg vom Bettenmakler zum touristischen Alleskönner warten Hindernisse. Zwar liegt es nahe, eine Art touristischen Convenience Store mit einfachen Buchungsvorgängen zu schaffen – Amazon lässt grüßen. Doch es gibt bereits Rufe nach der Regulierung eines vermeintlichen Monopols. Zudem wird Generalisten Kompetenz oft nur auf wenigen Gebieten zugetraut. Spiegel (Abo)

Anzeige

FerryKnowHow PRO – Fähren einfach online buchen

FerryKnowHow

Qantas führt Impfpflicht für das Personal ein

Qantas

©iStock/Ryan Fletcher

Bis Mitte November müssen sich das Kabinenpersonal, Piloten und Mitarbeiter an den Flughäfen vollständig gegen das Coronavirus impfen lassen. Die übrigen Mitarbeiter der australischen Fluglinie und ihres Low-Cost-Ablegers Jetstar haben noch bin Ende März damit Zeit. Qantas ist nicht das erste Beispiel für eine Impfpflicht. Reise vor9

BER-Untersuchungsausschuss für Fachleute im Aufsichtsrat

In seinem Abschlussbericht plädiert der Ausschuss dafür, bei Großprojekten wie den Hauptstadtflughafen BER künftig statt Politikern Experten in das Kontrollgremium zu schicken. Der Airport war im letzten Jahr mit neun Jahren Verspätung und einer Verdreifachung der Kosten eröffnet worden. Für das Chaos habe der Aufsichtsrat 2012 den Grundstein gelegt, als er nach der gescheiterten Inbetriebnahme den Generalplanern und Architekten kündigte. Zeit  

Woran Reise-Start-ups am häufigsten scheitern

Vergebliche Bemühungen, frisches Kapital zu generieren, sind der häufigste Grund für das Aus junger Unternehmen, haben die Analysten von CB Intelligence ermittelt. An zweiter Stelle folgt fehlende Nachfrage, dahinter ein zu starkes Konkurrenzumfeld und rechtliche Hindernisse. Schlechte Produkte spielen laut der Analyse eher selten eine Rolle. Phocuswire

» Destinations

Griechenland weitet Corona-Maßnahmen auf Kreta aus

Rethymno

©iStock/Gatsi

Auf der griechischen Insel gilt nach Heraklion und Chania nun auch im Gebiet um die Hafenstadt Rethymno eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 1 und 6 Uhr sowie ein Musikabspielverbot für gastronomische Betriebe. In den beiden zuvor bereits betroffenen Regionen Kretas wurden die Maßnahmen um sieben Tage verlängert. Reise vor9

Hurrikan bedroht mexikanische Halbinsel Yucatan

Laut jüngsten Vorhersagen entwickelt sich der Tropensturm Grace zu einem Hurrikan. Nach aktuellen Prognosen trifft der Sturm am Donnerstag auf Yucatan und am Samstag im mexikanischen Bundesstaat Veracruz erneut auf Land. National Hurricane Center

Kanada verlangt auch von Kreuz- und Bahnfahrern Impfung

The Canadian

©Lernidee

Die kanadische Regierung hat angekündigt, dass sowohl die Passagiere als auch die Mitarbeiter von Flug- und Zuggesellschaften sowie Kreuzfahrtreedereien, die in Kanada aktiv sind, bis Ende Oktober vollständig geimpft sein müssen. Das nordamerikanische Land macht damit für alle Verkehrsmittel, in denen viele Reisende aufeinandertreffen, Covid-19-Impfungen zur Pflicht. Reise vor9

Tödlicher Unfall mit Schnellfähre vor Ibiza

Dienstagnacht gegen 23:45 Uhr ist die Schnellfähre Formentera Direct mit einem Schlauchboot zusammengestoßen. Ein Mann konnte noch rechtzeitig aus dem Schlauchboot springen, der andere 46-jährige Insasse wurde von der Schnellfähre tödlich verletzt. Mallorca Magazin

» Marketing

Luxusmesse Loop wegen eines Coronafalls abgebrochen

Loop Frankfurt 2021 Foto Lobster

©Lobster

Die B2B-Luxusreisemesse ist am letzten Tag ihrer Austragung im Frankfurter Meliá Hotel vom Veranstalter Lobster Experience vorzeitig beendet worden. Grund dafür war ein auf Covid-19 positiv getesteter Teilnehmer, teilt Lobster mit. Für die rund 150 Loop-Besucher bestehe laut Gesundheitsamt keine Quarantänepflicht, auch nicht für ungeimpfte, heißt es weiter. Reise vor9

VPR lädt zu Paketer-Messe in Offenbach

Auf der "VPR connects live" treffen am 24. und 25. September im Offenbacher Plaza Hotel bei Frankfurt die Aussteller des Internationalen Verbandes der Paketer (VPR) auf Veranstalter von Bus- und Gruppenreisen, um Ideen und Programme für den Einkauf zu präsentieren und zu networken. Reise vor9 (PDF)

So klappt die Projektarbeit im Team

Ein Team braucht Führung, aber nicht die eine Führungskraft, sagt Coach Svenja Hofert. Die leitende Funktion kann je nach Kompetenzen und anstehenden Aufgaben wechseln. Um Meetings mit endlosen Diskussionen vorzubeugen, sollte vorab ein Themenfahrplan erstellt werden. Oder es steht etwa kreatives Brainstorming auf der Agenda. Und im virtuellen Raum erfordert Kommunikation mehr Struktur und gute Tools. Working Office

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Booking nimmt Reisebüros ins Visier. Travel Weekly

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

„Selbstständige Reisebüro-Inhaber (m/w/d) – deutschlandweit“. ltur
Mitarbeiter (m/w/d) im Kundenservice, 65830 Kriftel. Trendtours
Mitarbeiter Kundenberatung (m/w/d), Koblenz. ReisenAKTUELL.COM

» Basta

Wie schlimm ist Mallorcas Quarantänehotel?

Eine positiv auf das Coronavirus getestete junge Britin erzählte Medien, im Hotel Palma Bellver sei es "schlimmer als im Gefängnis"; sie habe vergeblich um Wasser und Essen gebettelt. Nach ihrem Gesundheitszustand habe sich niemand erkundigt, und weil sie keinen Kontakt zum Hotelarzt bekommen habe, seien ihr die Medikamente ausgegangen. Das Hotel dementierte Versorgungsengpässe und erklärte: "Das Personal unseres Unternehmens verwaltet nur das Inventar der Zimmer, wir reagieren auf den Kunden/Patienten und dienen als 'Bindeglied' zwischen den verschiedenen beteiligten Akteuren". Aha. Stern