Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

DER-Touristik-Suisse-Chef attackiert Airlines und Airports

Zümpel Dieter

©DER Touristik Suisse

Dieter Zümpel attestiert Airlines und Flughäfen in diesem Sommer "menschliches Versagen". Manche Fluggesellschaften täten so, "als würde Weihnachten überraschend kommen", kritisiert der DER-Touristik-Suisse-Chef. Reise vor9

BGH lässt Streit um Stornokosten von EuGH klären

Stornierung

©iStock/ADragan

Zur Beantwortung der Frage, ob im Fall der Stornierung einer Reise Stornokosten zu bezahlen sind, wenn die Reise wegen veränderter Bedingungen zwischen Storno und Reiseantritt ohnehin abgesagt werden muss, hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag kein Urteil gefällt. Er verwies den Fall wegen ungeklärter Fragen an den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Reise vor9

Anzeige

Im Urlaub ohne Cash beim Arzt

URV

Reiseversicherer unter Druck durch Corona und Flugchaos

Die Reiseversicherer spüren das aktuelle Flugchaos und steigende Corona-Fallzahlen deutlich. So greifen etwa viele Reiserücktrittsversicherungen, wenn Fluggäste vor Reiseantritt in Quarantäne müssen. Bedingt durch Covid-19 und indirekte Folgen sehe man "sowohl einen Anstieg im Absatz von Reiseversicherungen als auch im Schadenbereich", so eine Allianz-Sprecherin. Die Ergo-Reiseversicherung meldet ebenfalls mehr Schäden. Zudem steigen die Fallzahlen bei der Gepäckversicherung. Noch habe Allianz die Prämien nicht erhöht; das sei aber nicht auszuschließen, heißt es. Süddeutsche

Vtours definiert sich längst nicht mehr als X-Veranstalter

"Ich möchte raus aus diesem Sandkasten, denn X-Veranstalter haben bei Reisebüros immer noch nicht den allerbesten Ruf", sagt Geschäftsführerin Sabine Jordan-Glaab. Vtours kaufe 90 Prozent des Angebots selbst ein und habe mit einigen Hotels Direktverträge. Man biete Optionsbuchungen und die Anzahlung bei einer Pauschalreise betrage nur 50 Euro pro Person. Vtours verbinde "die Vorteile eines klassischen Veranstalters mit den technischen Stärken eines dynamischen Veranstalters". FVW

» Destinations

Flughafen Amsterdam behält Passagierlimit drei Monate bei

Bis Ende Oktober will der Flughafen Amsterdam-Schiphol an Obergrenzen für die Passagierabfertigung festhalten, um allzu lange Wartezeiten zu verhindern. Die Fluggesellschaft KLM kündigte daraufhin an, sie werde den Ticketverkauf im Herbst drosseln müssen. Reuters

Gegenseitige Vorwürfe zum Chaos in London-Heathrow

Nachdem British Airways zuletzt ankündigte, für eine Woche keine Kurzstreckentickets mehr von Europas größtem Flughafen zu verkaufen, schlagen die Wellen vor Ort hoch. Ryanair, BA, Virgin Atlantic und Emirates kritisieren das Flughafen-Management. Heathrow-Chef John Holland-Kaye erklärte hingegen, die Bodenabfertigung sei Sache der Airlines. Auch die britische Wettbewerbsbehörde CMA und die Flugaufsicht CAA beschuldigen die Fluglinien, "schädliche Praktiken" gegen die Passagiere durchzusetzen, indem sie mehr Tickets verkauften als sie eigentlich bieten könnten. RND

Thailand stellt Dark Sky Parks für Sternegucker vor

In Thailand gibt es jetzt zwölf Orte, die als offizielle Dark Sky Communities und Properties registriert sind. Damit sind generell Gebiete ohne große Lichtverschmutzung gemeint sowie private Resorts, Hotels und Bauernhöfe, die sich als Touristenattraktion für Beobachtung des Sternenhimmels eignen. Die Tourismusbehörde TAT hat für alle Sternegucker einen Reiseführer mit Informationen zum Thema aufgelegt. Farang

Griechenland will Saison bis in den Winter verlängern

Oia Santorin

©iStock/atryk_Kosmider

Das griechische Tourismusministerium hofft auf Städtereisende, Besucher aus den USA, Gäste aus den Nachbarländern und Schnäppchenjäger, um die touristische Saison möglichst bis zum Jahresende zu verlängern. Außerdem will Tourismusminister Vassilis Kikilias Touristen gleichmäßiger auf das gesamte Land verteilen. Dazu sollen auch neue Regionen erschlossen werden. FVW

» Marketing

Wie ethische Bedenken die Wahl des Urlaubsziels beeinflussen

LGBTQ Demonstration Regenbogen iStock Aron M.jpg

©iStock/Aron M

Die Deutschen schließen bestimmte Länder aufgrund von moralischen oder ethischen Bedenken, etwa wegen Kriminalität, Restriktionen oder Diskriminierung, von ihren Urlaubsplänen aus, ergab eine Umfrage von Holidaycheck. Das am meisten genannte No-Go-Ziel ist für ein Drittel Russland, gefolgt von der Türkei und China. Reise vor9

RTK-Consolidator Ticketplus ernennt neue Geschäftsführerin

Maier Karin GF RTK Ticketplus Foto RTK

©RTK

Karin Maier (Foto) hat am 1. August die kaufmännische Geschäftsführung bei RTK Ticketplus übernommen. Die 54-jährige Reiseverkehrskauffrau folgt bei dem Consolidator der RTK auf Klaus Förster, der sich als Prokurist weiterhin um das Controlling und die Expansion der RTK-Gruppe kümmert. Reise vor9

Neue PR-Agentur für Flussreise-Spezialist Thurgau Travel

Die Frankfurter Agentur Primo PR ist ab sofort für die Kommunikation von Thurgau Travel im deutschen Markt zuständig. Der Schweizer Flussreise-Veranstalter bietet Fahrten mit Boutique-Schiffen in 25 Ländern weltweit an, wobei der Fokus auf den Gewässern Europas und Asiens liegt. PR-Journal

Gelungenes Onboarding wichtiger denn je

Auch der zweite Eindruck des Unternehmens für neue Mitarbeiter sollte positiv sein, damit sie bleiben. Zu gutem Onboarding gehört solide Einarbeitung, denn fundiertes Wissen ist elementar für die weitere Entwicklung. Falls Vorgesetzte dafür keine Zeit haben, sollten Mentoren unterstützen. Der oder die Neue braucht Zeit, um Abläufe kennenzulernen. Studien besagen, dass erst nach zwölf Monaten das volle Potenzial ausgeschöpft wird. Internes Vernetzen ist wichtig, dafür sind ungezwungene Team-Events ideal. Manager Magazin

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Was Tourismuskaufleute 2021 verdienten. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Marketingassistenz Partnervertrieb (online) (m/w/d),  Berge & Meer
Mitarbeiter Agenturbetreuung/Vertrieb (m/w/d), München. Attika Reisen
Netzwerkadministrator/Webentwickler (m/w/d), München. Attika Reisen
Reiseleiter (m/w/d) für Griechenland, München. Attika Reisen
Produkt- und Marketingfachkraft (m/w/d), München. Attika Reisen
Assistenz der Geschäftsleitung / Personalmanagement, München. Attika Reisen
Teamleitung (m/w/d), ADAC Reisebüro Mainz
Event & Community Manager (m/w/d), Frankfurt. Travel Industry Club
Account Manager (m/w/d) für Tourismusmarketing & PR, Düsseldorf. TravelMarketing Romberg 
Marketingassistenz Partnervertrieb (online) (m/w/d), Berge & Meer

» Basta

Wieder Ärger um müde Wizz-Air-Crews

Schon im Juni hagelte es Kritik, als Wizz-Air-Chef József Várad erklärte auch übermüdete Crews müssten manchmal "die Extrameile gehen". Der Schaden sei riesig, wenn ein Flug abgesagt werde. Das ging schief, weil übermüdete Crews in der sicherheitsbewussten Fliegerwelt ein Tabu sind. Nun meldete ein Whistleblower, Wizz Air versuche mit Boni, Cockpitbesatzungen dazu zu bewegen, in ihrer Ruhezeit arbeiten. Wer aufgrund von Krankheit oder Übermüdung nicht fliege, habe finanzielle Nachteile. Die Airline bestätigte, dass es solche Zahlungen gebe. Aber man erlaube es Piloten nicht, gesetzlich festgelegte Grenzen zu überschreiten. Aerotelegraph