Tägliche News für die Travel Industry

6. Oktober 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Legendäre Luxuszüge in Europa

Von Andalusien bis auf die britischen Inseln, von Frankreich bis Russland und sogar bis über den Polarkreis reicht die Palette der Luxuszugerlebnisse innerhalb Europas. Zu den wichtigsten Vertretern zählen der legendäre Venice Simplon-Orient-Express, die Züge El Transcantábrico in Spanien und der Golden Eagle in Russland.

Quer durch Europa trägt der Venice Simplon-Orient-Express seine Gäste bei zwei- bis sechstägigen Reisen auf mehreren Routen. Mögliche Zu- und Ausstiegsorte sind Budapest, London, Paris, Prag, Venedig, Wien, Florenz, Rom, Genf, Amsterdam, Brüssel oder Istanbul. Während die Landschaft am Fenster vorbeigleitet, genießen Reisende an Bord First-Class-Service. Ein persönlicher Kabinensteward betreut die Gäste. Frühstück, Nachmittagstee und Getränke werden im Abteil serviert, Mittag- und Abendessen in den drei eleganten Restaurantwagen. Alle Speisen werden frisch in der Bordküche zubereitet. Die Betten verwandelt der Steward tagsüber in Sitzbänke. Jedes Abteil ist mit einem Waschtisch ausgestattet. Auf der englischen Teilstrecke reisen die Kunden im Luxuszug Belmond British Pullman. Der Kanal wird mit dem Eurotunnel Shuttle durchquert.

Venice Simplon Orient-Express

Die blaugoldenen Wagen mit Art déco Interieur waren in den 20-er und 30-er Jahren Treffpunkt von Adel und Politik, Kurtisanen und Aristokraten, Filmstars, Prominenten und Genießern. Durch Kriege und Revolutionen wurden die Wagen später über ganz Europa verstreut. Nach aufwendigen Restaurationsarbeiten fuhr der Venice Simplon-Orient-Express erstmals 1982 wieder.

Exklusiv durch Spanien, Russland oder Schottland

Entlang der nordspanischen Atlantikküste zwischen San Sebastián und Santiago de Compostela ist der Luxuszug El Transcantábrico Gran Lujo unterwegs. Er ist die exklusive Variante des El Transcantábrico und verfügt über 14 Suiten und vier elegante Pullman Lounge-Wagen mit Restaurant, Bar- und Tanzwagen, TV, Bibliothek, Panoramalounge und Tea Room.

Spaniens berühmtesten Zug, den legendären Al Ándalus, mit dem die britische Königsfamilie einst in den Urlaub an die Côte d’Azur fuhr, bietet Lernidee Erlebnisreisen als Exklusiv-Charter an. Der Nostalgie-Zug im Stil der Belle Époque fährt zwischen Sevilla in Andalusien und Santiago de Compostela in Spaniens äußerstem Nordwesten.

Der Golden Eagle bringt Reisende von Moskau aus bis tief in die Polarkreis-Region zur Mitternachtssonne. Auf dem Programm stehen unter anderem die Städte Nowgorod, St. Petersburg und Murmansk, Petrosawodsk und die Insel Kishi am Onegasee, dem zweitgrößten See Europas, Wolgoda mit seinem Kreml und die Stadt Jaroslawl mit ihren vielen Zwiebeltürmen. Der Luxuszug selbst bietet neu gebaute Wagen, in denen alle Abteile über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC verfügen, stilvolle Restaurantwagen und einen Barwagen. An Bord herrscht eine ungezwungene Atmosphäre ohne Kleiderzwang.

Der Belmond Royal Scotsman gilt als einer der prächtigsten Nostalgiezüge der Welt. Er fährt von Edinburgh über Glasgow und entlang der West Highland-Linie durch die wilde Landschaft Schottlands, vorbei an Tälern, Seen, Mooren und Bergen sowie zahlreichen Schlössern und malerischen Dörfern. Der Royal Scotsman verfügt über historisch anmutende Speisewagen und ein "Observation Car" mit Bar und offener Veranda sowie eine Bibliothek. Die luxuriösen Kabinen sind mit Mahagoni-Holz ausgestattet. An Bord stehe eine beeindruckende Auswahl an Whiskeys, heißt es. Für Entspannung sorgt ein eigener Wellness-Waggon mit zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten. Und zur Nachtruhe hält der Belmond Royal Scotsman auf einem Sondergleis oder im Bahnhof.

Mehr über touristische Züge erfahren Sie mit unserer Themenwoche Bahnerlebnis auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige ccircle