Tägliche News für die Travel Industry

7. Dezember 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kanadas Gewässer: Blaue Wunder der Nachhaltigkeit

Kanada setzt sich stark für den Schutz seiner Küsten und Gewässer ein. Kein Wunder, schließlich wird das zweitgrößte Land der Erde auf einer Länge vom 243.042 Kilometern drei Ozeanen umschlossen. Dazu kommen noch rund zwei Millionen Süßwasserseen. 

Kanada Ontario See Provincial Park Foto DC Adam Brownfield.jpg

Kanada achtet auf die Sauberkeit seiner Gewässer; die besten sind mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet

Am besten hält man nach der Blauen Flagge Ausschau. Dieses international standardisierte Zeichen steht für Gewässer, Strände und Yachthäfen, die die höchsten Umwelt-, Sicherheits- und Sauberkeitsstandards erfüllen. 23 davon wehen an den Stränden Kanadas. Eine kleine Auswahl:

Prince Edward Island: Am Strand von Basin Head gibt es ein Naturphänomen: den "singenden Sand". Immer dann, wenn der Wind stark über den Sand weht, ist ein leichter Pfeifton zu hören. Basin Head ist Teil eines Naturschutzgebietes und liegt nur etwa anderthalb Stunden Autofahrt von Charlottetown entfernt.

Ontario: Nur zwei Autostunden von Toronto entfernt liegt mit dem 14 Kilometer messsenden Wasaga Beach der längste Süßwasserstrand der Welt. Der gleichnamige Ort liegt in einer Bucht des Huron-Sees. De Gemeinde verfügt am Seeufer nicht nur über feinweißen Strand, sondern auch über Uferpromenaden mit Shopping und Restaurants sowie zahlreichen Wanderwege und Verleihstationen für Wassersport.

Alberta: Wie auch Nachbar Saskatchewan besitzt Alberta keinen direkten Zugang zum Meer, verfügt dafür über reizvolle Binnengewässer. Der Lake Annette im Jasper Nationalpark beispielsweise ist ein beliebtes Fotomotiv. Die am Ufer liegenden Hänge sind dicht bewaldet, das Wasser des Gebirgssees kristallklar. Erreichbar ist der See von Edmonton aus mit dem Auto, die Weiterfahrt führt stundenlang durch eine szenische Landschaft. Alternativ gibt es zahlreiche Anbieter wie Sun Dog Tours, die einen Shuttle-Service zwischen Edmonton und dem Jasper Nationalpark betreiben. 

New Brunswick: Von den Hopewell Rocks an der Bay of Fundy, etwa 20 freistehenden Brandungspfeilern auf einer Länge von zwei Kilometern, kann man am besten den höchsten Tidenhub der Welt beobachten. Rund 13 Meter Tidenhub wurden hier gemessen, bei Springfluten 16 Meter, und bei heftigen Stürmen mehr als 20 Meter. Die Hopewell Rocks liegen etwa zweieinhalb Stunden mit dem Auto von Fredericton entfernt.

British Columbia: Die Küstenlinie von British Columbia offenbart besonders in der Pacific Rim National Park Reserve, und hier vor allem am Long Beach viele Reize: Die 16 Kilometer lange Bucht ist Teil des längsten Strand-Netzwerks auf Vancouver Island. An diesem Strand wurde Surf-Geschichte geschrieben, bei Ebbe toben sich die Kitesurfer aus. Die Anreise zum Long Beach ist ein wenig aufwendiger: Besucher müssen mit Pacific Coastal Airlines von Vancouver aus zum Inselflughafen Tofino Long Beach fliegen oder direkt vom Vancouver International Airport aus mit einem Harbour Air-Wasserflugzeug den Tofino Harbour ansteuern.

Québec: Die Inseln Îles de la Madeleine im Golf von St. Lawrence sind von roten Klippen und weißen Sandstränden geprägt. Im August messen sich am Strand von Havre-Aubert Sandburgenkünstler aus der ganzen Welt beim größten internationalen Sandburgen-Wettbewerb. Der einfachste Weg zu den Inseln ist eine fünfstündige Bootspassage von Prince Edward Island. 

Neufundland und Labrador: Die Provinz Neufundland und Labrador besitzt mit einer Küstenlinie von fast 30.000 Kilometern am Atlantik über den größten Meeresanteil aller zehn Provinzen und drei Territorien Kanadas. Am beliebtesten ist der Strand  Shallow Bay Beach im Gros Morne National Park, eingerahmt von niedrigen felsigen Inseln. Der bei Wassersportlern beliebte Strand verfügt über eine tropische Landschaft, spektakuläre Sonnenuntergänge. Die Bucht ist nicht direkt zu erreichen. Zuerst braucht es einen Inlandsflug nach St. John’s, dann eine Verbindung zum Deer Lake Regional Airport angesteuert, und das letzte Ziel Shallow Bay ist nur noch anderthalb Stunden mit dem PKW entfernt.

Sven Schneider

Mehr über das Reiseland Kanada erfahren Sie mit unserer Themenwoche Kanada auf Reise vor9 und Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige