Tägliche News für die Travel Industry

11. April 2023 | 07:00 Uhr Anzeige
Teilen
Mailen

Nachhaltigkeit – ein wichtiges Thema für nicko cruises

Damit sich Klimaschutz und Kreuzfahrt vertragen, hat nicko cruises ein breites Set an Maßnahmen entwickelt, die auch auf der WORLD VOYAGER dazu beitragen, dass sich die Passagiere mit dem bestmöglichen Gewissen auf ihre Traumreise begeben können.

nicko cruises WVO_Turku_Jouni-Niskakoski_World Voyager 11.07.2022 - 012.jpg

Die WORLD VOYAGER fährt mit schwefelarmen Marine Gas Oil und hat einen Katalysator

Um die Umwelt zu schützen und die Sehnsuchtsorte dieser Welt zu befahren, setzt nicko cruises auf allen Schiffen auf eine umfassende Palette an Maßnahmen, um die Klimabelastung so gering wie möglich und die gesamte Reise so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Auch auf der WORLD VOYAGER, womit die Reederei Verantwortung für den Planeten zeigt und übernimmt.

So setzt die WORLD VOYAGER – wo immer es möglich ist – auf biologisch abbaubare Substanzen, eine Verschwendung von Ressourcen wird vermieden und auf Einwegartikel größtenteils verzichtet.

Zudem hat die Reederei in eine selektive katalytische Reduktionstechnologie (SCR) investiert, die die Emission von Stickoxiden (NOx) unter Verwendung eines Katalysators um bis zu 95 Prozent reduziert. Damit erfüllt die WORLD VOYAGER die strengen aktuellen gesetzlichen Vorschriften und ist bezüglich künftiger Abgasnachbehandlung bestens gerüstet.

Um nicht nur grün zu reden, sondern auch mit Handlungen zu untermauern, kommt auf dem Expeditionsschiff ein hochmodernes Müllverwertungssystem zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine patentierte Technologie, die kohlenstoffbasierten Abfall unter Sauerstoffabschluss und Hitze in Gas umwandelt. Nach der Müllverwertung bleiben gerade einmal fünf Prozent der ursprünglichen Müllmenge als sogenannte "Bio-Kohle" übrig. Das entspricht bei einer Woche Kreuzfahrt in etwa der Menge eines Wäschekorbes. Das dabei entstandene Gas wird als Energiequelle genutzt.

Auch der Antrieb ist auf der Höhe der Zeit. Eine von Rolls Royce entwickelte innovative Motorentechnik verfügt sowohl über Diesel- als auch Elektromotoren und gehört damit zu den energiesparendsten und modernsten Schiffsantrieben, die äußerst umweltschonend ist. Um die Geräuschentwicklung mit Blick auf die Meeresfauna zu minimieren, sorgen zwei Pumpjets für eine reduzierte Lärmkulisse im Vergleich zu herkömmlichen Propellern. 

Auch der Treibstoffverbrauch liegt um etwa 20 Prozent unter dem herkömmlicher Schiffsantriebe – und das Schiff verbrennt darüber hinaus schwefelarmes MGO (Marine Gas Oil), das deutlich weniger Feinstaub und Ruß als das von den meisten Hochseeschiffen genutzte Schweröl. Laut Studien werden durch MGO sogar 70 bis 85 Prozent weniger Schwefeloxide erzeugt als bei Schwerölen.

Die bisherigen Maßnahmen sollen aber nur der Anfang für weitere kommende Klimaschutz-Bemühungen von nicko cruises sein. Das Unternehmen sucht nach weiteren Optimierungspotenzialen und gibt seinen Kunden ein Versprechen: "Wir bleiben dran."

Mehr über die WORLD VOYAGER und ihre Südamerika-Umrundung erfahren Sie mit der nicko cruises Woche auf Reise vor9 und Counter vor9. News, Hintergrund und Tipps für eine bessere Beratung im Reisebüro.

Anzeige Fraport