Tägliche News für die Travel Industry

21. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Airbnb holt die große Keule gegen Start-up raus

Das Buchungsportal will will dem Berliner Startup Airfarm den Firmennamen verbieten lassen. "Air" als Namensbestandteil "verwirre" die Verbraucher, so die Argumentation.  Dabei hat die digitale Plattform, auf der sich Landwirte vernetzen und über Fachthemen austauschen können, rein gar nicht mit dem Geschäft des US-Riesen zu tun. Mit dem Prozess reklamiert Airbnb  die Nutzungssrechte am Namensbestandteil "Air" de facto für sich. Ob die gegen Airberlin auch vorgehen würden, wenn es sie noch gäbe? N-TV