Tägliche News für die Travel Industry

8. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bye bye "Pier Runner"

"Pier Runner" werden in den USA verspätete Kreuzfahrt-Passagiere genannt, die in letzter Sekunde im Dauerlauf versuchen, ihr Schiff zu erreichen. Zwei von ihnen erwischte es nun in Philipsburg auf St. Maarten – sie blieben stehen. So etwas passiert öfter. Für Aufsehen sorgte allerdings, dass ein Offizier auf der Schiffsbrücke der "Freedom of the Seas" ein Schild mit dem Wort "Bye" in die Luft hob, als die Gäste beim auslaufenden Schiff angekommen waren. Nun wird eifrig diskutiert, ob er damit, wie üblich, die anderen Schiffe meinte oder ob er sich einen bösen Scherz mit den Zuspätkommern erlaubte. Cruise Hive

Anzeige Reise vor9