Ferien Touristik

Tägliche News für die Travel Industry

17. Februar 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Diebischer Zocker

Statt die gebuchten Kreuzfahrten seiner Kunden zu bezahlen, verspielte er die Kohle einfach in Spielhöllen. Zwischen 2013 und 2015 soll der Chef des inzwischen insolventen US-Anbieters Tom Harper Cruises rund 2,2 Millionen Euro aus der Kasse des eigenen Unternehmens genommen haben. Rund 400 Kunden konnten Reisen, die sie bereits gebucht und bezahlt hatten, nicht antreten. Ein Gericht in Boston verurteilte den Zocker nun zu fast vier Jahren Knast und einer Strafe von 2,7 Millionen Euro wegen hundertfachen Betruges. Travel Weekly

Anzeige Stellenmarkt Reisevor9