Tägliche News für die Travel Industry

18. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gangsta-Rapper wütet gegen Eurowings

Weil er zwei Minuten zu spät am Gate erschien, blieb Farid Bang in Düsseldorf stehen, statt nach Ibiza zu fliegen. Daraufhin tobte er via Facebook und bezeichnete die Airline als "hinterhältig". Die reagierte kühl und erklärte, wie viel Verspätung das Verpassen eines Slots auf stark frequentierten Strecken verursacht. Der Großkotz jettete dann übrigens im Privatjet auf die Baleareninsel. Mopo

Anzeige Reise vor9