Tägliche News für die Travel Industry

10. Januar 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gestrandet

Zwei Monate lebte eine Amerikanerin auf dem Flughafen von Bogota. Sie wanderte durch die Hallen, sammelte Geld von Passagieren und Flughafenmitarbeitern und duschte im Airport-Hotel. Der 46-Jährigen war auf dem Südamerika-Trip das Geld ausgegangen. Nun wird sie trotz fehlendem Rückflugticket nach Hause kommen. Die Polizei nahm die Frau fest und übergab sie in Handschellen zur Abschiebung an die US-Botschaft in Bogota. Spiegel

Anzeige ccircle