Tägliche News für die Travel Industry

29. März 2016 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kulanz ist für Ryanair ein Fremdwort

Der Billigprimus muss das Nettsein noch üben. Bei einer britischen Reisegruppe, die am Morgen der Brüsseler Anschläge im nahen Charleroi landete, dort vom Terror erfuhr und möglichst schnell wieder heim wollte, klappte das mit der Servicefreundlichkeit nicht. Denn statt der 25 Euro für den ursprünglich gebuchten Rückflug wollten die Iren 270 Euro pro Nase kassieren. Dumm für Ryanair, dass ein Stadtrat von Manchester zu der Delegation gehörte und die Abzocke publik machte. N-TV

Anzeige Reise vor9