Tägliche News für die Travel Industry

1. März 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Spanischer Staat macht Kasse

Für 12,6 Millionen Euro ist das 70-Zimmer-Hotel Mar i Pins am Palmira-Strand in Peguera auf Mallorca versteigert worden. Ein Rekordbetrag, so heißt es. Vorbesitzer Alexander Romanov, vergangenes Jahr wegen Geldwäsche zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt, hatte das Haus zur Begleichung hinterzogener Steuern an den Staat abtreten müssen. Und der konnte nun den anhaltenden Mallorca-Boom nutzen, um die ursprünglich deutlich niedriger eingestufte Immobilie ordentlich zu versilbern. Mallorca Zeitung

Anzeige ccircle