Tägliche News für die Travel Industry

5. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

33 Verletzte bei Flixbus-Unfall in Frankreich

Am Sonntag gegen 12 Uhr ist der Bus auf der Autobahn A1 in der Nähe von Amiens zwischen Paris und London ins Schleudern geraten, gegen eine Absperrung geprallt und umgekippt. Vier Personen wurden schwer verletzt. Die Strecke wurde zeitweise gesperrt. Die Verletzten kamen aus Frankreich, den USA, Spanien, Australien, den Niederlanden, Rumänien, Russland und Großbritannien. FAZ

Anzeige ITB