SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

11. Mai 2021 | 16:15 Uhr
Teilen
Mailen

Balearen kündigen Corona-Versicherung für Touristen an

Die Regierung der Balearen will den Urlaub auf Mallorca und den Nachbarinseln mit einem Maßnahmenpaket absichern. Das sogenannte "Safety Pack" umfasst Tests zu festgelegten Preisen vor Ort sowie eine Rückreiseversicherung für den Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Spanien Palma Mallorca Foto Getty Images

Mit einem Maßnahmenpaket wollen die Balearen mehr Urlauber in Pandemiezeiten anlocken.

Anzeige
Qatar

Experience a World Beyond

Anspruchsvoll, modern, traditionell, luxuriös: Qatar hat alles zu bieten. Mit der neu veröffentlichten Kampagne des mystischen Landes Qatar wird ihnen und ihren Kunden das Emirat spielerisch nähergebracht. Besuchen Sie unsere Website, wählen Sie Ihren Reiseführer und entdecken Sie was Qatar an Sandstränden, Museen und Naturwundern zu bieten hat. Noch Fragen?

Die Versicherung werde Kosten übernehmen, die bei einer Infektion mit dem Coronavirus auf Mallorca oder den Nachbarinseln anfallen. Das kündigte die Ministerpräsidentin der Balearen, Francina Armengol, bei einem Besuch in Berlin an. Im Fokus steht dabei die Rückreise der Touristen, berichtet die "Mallorca Zeitung". Muss etwa der Flug umgebucht werden, zahlt das die Versicherung, genauso wie den Rücktransport im Notfall. Die Police decke bis zu 15.000 Euro pro Urlauber ab, berichtet die spanische Zeitung "El Mundo", auch ein Übersetzer vor Ort sei inklusive. Das "Safety Pack" gilt für Urlauber, die in Hotels oder Ferienwohnungen untergebracht sind, die Balearen-Regierung zahlt die Versicherung.

Mallorca will "Familientourismus"
Zudem will man gegen überteuerte Preise für PCR- und Schnelltests vorgehen, indem die Preise gedeckelt werden. Demnach darf ein PCR-Test maximal 75 Euro kosten, ein Antigentest maximal 30 Euro. Um Besucherströme besser zu lenken, werde eine App Gäste darüber informieren, wenn etwa Strände überfüllt sind. Die Balearen setzen damit auf "Familientourismus" aus Deutschland, wie Tourismusminister Iago Negueruela erklärte. Die offizielle Präsentation mit weiteren Details zur Corona-Versicherung ist im Rahmen der Tourismusmesse Fitur vorgesehen, die vom 19. bis 23. Mai in Madrid stattfindet.