Tägliche News für die Travel Industry

18. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bodenpersonal will Flughafen London-Heathrow lahmlegen

Feuerwehrleute, Mitarbeiter der Sicherheitsdienste und der Gepäckabfertigung sowie weiteres Bodenpersonal des Flughafens Heathrow wollen sich im Dezember an vier Tagen mit Streiks gegen die Sparpläne wehren. Der Londoner Airport werde stillstehen, kündigte die Gewerkschaft Unite an.

London-Heathrow-iStock-AmandaLewis.jpg

Am Flughafen London-Heathrow soll im Dezember an vier Tagen nichts mehr gehen

Die Pläne der Flughafenleitung sehen vor, rund 4.000 Mitarbeiter zu entlassen, um sie dann zu schlechteren Bedingungen wieder einzustellen. Nach Angaben der Gewerkschaft sollen die neuen Löhne um ein Viertel unter den bisherigen Einkünften liegen. Zudem kritisiert die Gewerkschaft laut dem Fachportal "Aerotelegraph", Flughafenmitarbeiter würden zu Vier-Augen-Gesprächen zitiert und vor die Wahl gestellt, die neuen Konditionen zu akzeptieren oder den Dienst zu quittieren.

85 Prozent der Mitarbeiter hätten sich deshalb für die Streiks ausgesprochen, heißt es weiter. Der erste 24-Stunden-Streik ist für den 1. Dezember geplant, ein weiterer am 14. Dezember. Am 17. und 18. Dezember soll London-Heathrow 48 Stunden lang bestreikt werden.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9