Tägliche News für die Travel Industry

17. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Griechenland kassiert Gäste ohne ausgefülltes Formular ab

Passagiere eines Fluges aus Berlin, der am Donnerstag auf Kreta landete, mussten laut lokalen Medien eine Strafe in Höhe von 500 Euro zahlen, weil sie nicht das erforderliche Online-Formular ausgefüllt hatten. Damit wollen die Griechen Urlauber lokalisieren können.

Bislang war es möglich, das Formular auch schriftlich nach der Ankunft an einem griechischen Flughafen auszufüllen. Die Betroffenen erklärten nach Informationen des Portals "Greek Reporter", weder ihr Reisebüro noch die Angestellten am Berliner Flughafen habe sie vor Antritt der Reise darauf hingewiesen, dass sie dieses Formular ausfüllen müssen. Es war nach bisherigem Stand das erste Mal, dass die griechischen Behörden eine solche Geldstrafe verhängten.

Urlauber, die auf dem Luftweg nach Griechenland einreisen, müssen sich mindestens 24 Stunden vor der Ankunft elektronisch anmelden und angeben, wo sie sich vorher aufhielten und wo ihr Aufenthaltsort in Griechenland sein soll. Ein Algorithmus errechnet dann, ob und welche Reisenden sich nach der Ankunft einem Corona-Test unterziehen müssen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9