Tägliche News für die Travel Industry

4. Juli 2024 | 17:11 Uhr
Teilen
Mailen

Lotsen-Bummelstreik führt zu Chaos am Flughafen Antalya

Türkei-Urlauber müssen sich bis Mitte Juli auf Probleme am Flughafen Antalya einstellen. Denn wie türkische Medien berichten, setzen die Fluglotsen ihren im Juni begonnenen Bummelstreik fort. Das führte bereits zu Tumulten von Reisenden wegen Ausfällen und Verspätungen. Die Verwaltung des Airports warnt auch Veranstalter vor "Unannehmlichkeiten".

Türkei Antalya Flughafen Foto iStock Sergey Dolgikh

Wegen der Lotsenstreiks läuft es nicht rund am Flughafen Antalya

Die türkische Tageszeitung Hürriyet berichtet über Urlauber, die am Flughafen Antalya vor lauter Frust über Verspätungen und Flugausfälle das Büro des Ferienfliegers Sun Express gestürmt hätten. Der sogenannte Bummelstreik wirke sich in der Hochsaison stark aus, da keine Überstunden geleistet würden.

Sun Express bedauert Unannehmlichkeiten

"Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens im europäischen Luftraum und Überlastungen an bestimmten Flughäfen in der Türkei kommt es derzeit bei einigen unserer Flüge zu Verspätungen", heißt es von Sun Express auf Anfrage von Reise vor9. Zusätzlich hätten Waldbrände nahe dem Flughafen Antalya am Sonntag den Flugverkehr beeinträchtigt. Sun Express bedauere jegliche Unannehmlichkeiten, "die Passagieren durch diese Situation, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegt", entstünden.

Verkehrslage und Überlastungen seien jederzeit unvorhersehbaren Veränderungen unterworfen. Auf der Webseite stelle Sun Express aktuelle Informationen über Verspätungen zur Verfügung. Alle Fluggäste sollten sich vor Anreise zu den Flughäfen über eventuelle Verspätungen informieren, schließt das Statement des Joint Ventures von Lufthansa und Turkish Airlines.

Türkei-Spezialist Bölükbas warnt vor Kollaps

Auch Touristiker und Türkei-Spezialist Davut Bölükbas berichtet über untragbare Zustände am Airport Antalya. "Der Fluglotsenstreik in Antalya macht sich vor allem bei uns als Türkei-Spezialist sehr negativ bemerkbar. Die Flugverspätungen und dadurch resultierenden Menschenmassen am Airport führen nicht gerade zu einem gelungenen Urlaubsabschluss", heißt es vom Betreiber des Reisebüros Hotelreport Travel. Ein touristisch so wichtiger Flughafen wie Antalya könne sich so eine Situation über Tage und Wochen nicht erlauben. "Der schon ohne Streiks und Verlangsamung am Limit arbeitende Airport, ist durch diese Maßnahmen kurz vor dem Kollaps", warnt Bölükbas und appelliert an die Zuständigen, den Konflikt zu lösen.

Airport-Betreiber Fraport bestätigt Verspätungen

"Wir können bestätigen, dass es in den vergangenen Tagen zu Verspätungen am Flughafen Antalya gekommen ist", teilt der Betreiber des Flughafens Antalya, Fraport TAV Antalya, auf Anfrage mit. Jedoch könne man nichts zu den Hintergründen sagen, dafür seien Behörden und die türkische Flugsicherung zuständig. 

Die Verwaltung des Flughafens Antalya hat laut Hürriyet eine Warnung an Reiseveranstalter und Transferunternehmen vor weiteren Störungen und Verzögerungen herausgegeben. Darin weist die Flughafendirektion auf die zunehmende Belastung und damit verbundene Unannehmlichkeiten für die Passagiere hin.

Ihre Forderungen seien missachtet worden, begründet die Gewerkschaft den Bummelstreik. Eine zufriedenstellende Lösung mit Arbeitgebern sei derzeit nicht in Sicht. Darum habe man sich entschieden, die Juni-Aktion von Anfang bis Mitte Juli zu wiederholen, um den Druck zu erhöhen, heißt es von der türkischen Gewerkschaft der Lotsen, HTK-Sen. Sie fordert für die Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen sowie die Einhaltung der Leistungen, die ihnen in Stellenausschreibungen versprochen worden seien.

Sabine Schreiber-Berger

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport