Tägliche News für die Travel Industry

15. September 2021 | 14:47 Uhr
Teilen
Mailen

Münchener Oktoberfest ist jetzt geschützte Marke

Nach fünfjähriger Prüfung durch die EU-Behörde für geistiges Eigentum (EUIPO) ist das Münchner Oktoberfest nun als geschützte Marke anerkannt. Die Münchner Stadtverwaltung will mit der eingetragenen Marke Oktoberfest-Profiteuren vorbeugen – zuletzt hatten Pläne zur Veranstaltung einer "Wüsten-Wiesen" in Dubai für Ärger gesorgt.

Münchener Oktoberfest

Das Oktoberfest fällt zwar 2021 aus, aber es ist nun markenrechtlich geschützt

Zwar fällt das Münchener Oktoberfest auch in diesem Jahr aus; aber immerhin hat die im spanischen Alicante ansässige EUIPO den Antrag der Stadtverwaltung auf Markenschutz für Deutschlands bekanntestes Volksfest nun genehmigt. Der Markenschutz gilt zunächst bis 2026. Geschützt ist der Begriff für 22 Produktklassen. Dazu gehört etwa Tourismuswerbung, aber auch Erzeugnisse und Dienstleistungen.

Für Verärgerung hatte in München zuletzt das Vorhaben gesorgt, in Dubai ein Ersatz-Oktoberfest in großem Maßstab abzuhalten. "Wenn es heißt, das Oktoberfest zieht jetzt nach Dubai, dann ist das übergriffig. Das geht nicht, dagegen gehen wir vor", sagte der Münchner Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner der Nachrichtenagentur DPA. Anders sieht man in München die zahlreichen kleinen "Oktoberfeste" rund um den Globus. Von diesen könne München sogar profitieren, glaubt Baumgartner.