Tägliche News für die Travel Industry

16. September 2021 | 08:02 Uhr
Teilen
Mailen

Neun Menschen ertrinken bei Badeunfällen in Südfrankreich

Die Opfer waren unabhängig voneinander und an verschiedenen Orten zwischen Montpellier und Béziers bei hohem Wellengang im Meer schwimmen. Wassertemperaturen von über 20 Grad hatten die Menschen trotz örtlicher Badeverbote ins Meer gelockt. Weil die Sommersaison zu Ende ist, sind Rettungsschwimmer nicht mehr überall präsent. FAZ

Anzeige FRAPORT