CMT

Tägliche News für die Travel Industry

4. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Neuseeland stattet Flughafen in Auckland mit E-Gates aus

Zum Start sind an dem Airport zwölf biometrische Kontrollstationen vorgesehen, sogenannte Pre-Security-Gates, um das Prozedere bei internationalen Abflügen stärker zu automatisieren. Die Sicherheitsschleusen scannen Bordkarten sowie Gesichter und lassen die Passagiere nach dem Check passieren.

Auckland Airport Gates foto Vision Box

Mit dem System der Firma Vison Box können am Abflug-Terminal in Auckland etwa 7.000 Passagiere pro Stunde gescannt werden. Laut Anna Cassels-Brown, General Manager of Operations am Flughafen, könnte bei erfolgreichem Einsatz in naher Zukunft eine komplette biometrische Authentifizierung stattfinden. "Wir brauchen weiterhin Check-in, Gepäckaufgabe, Zoll- und Sicherheitskontrollen. Aber was Technologie tun kann, ist, die Prozesse miteinander zu verknüpfen und Informationen im Hintergrund abzugleichen, um das Erlebnis so nahtlos wie möglich zu gestalten", sagt Cassels-Brown.

Anzeige Reise vor9