Tägliche News für die Travel Industry

28. Oktober 2020 | 16:25 Uhr
Teilen
Mailen

Reisewarnung gilt bald wieder für die ganze Türkei

Das Auswärtige Amt warnt schon länger vor touristischen Reisen in die Türkei, doch bislang sind die Touristenhochburgen am Mittelmeer davon ausgenommen. Das ändert sich am 9. November. Ab dann gilt die Reisewarnung wieder für das ganze Land.

Türkei Antalya

Vom 9. November an gilt auch für Antalya wieder eine Reisewarnung

Die die touristischen Regionen am Mittelmeer gilt derzeit eine Ausnahmeregel. Dazu gehören die Provinzen Aydin, Izmir und Muğla in der Ägäisregion sowie die Provinz Antalya am Mittelmeer. Bedingung für den Sonderstatus ist die "strikte Einhaltung des von der türkischen Regierung verfügten umfassenden Tourismus- und Hygienekonzepts". Das bedeutet unter anderem ein verpflichtender PCR-Test in der Türkei innerhalb von 48 Stunden vor der Ausreise.

"Ab dem 9. November 2020 wird die Reisewarnung auch für die Provinzen Aydin, Izmir und Muğla in der Ägäisregion sowie die Provinz Antalya in der Mittelmeerregion gelten", heißt es im gerade aktualisierten Reisehinweis des Auswärtigen Amts für die Türkei. Einen Grund für die Änderung nennt das Auswärtige Amt nicht. Doch heißt es nur, die Türkei sei weiterhin als Risikogebiet eingestuft.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9