Tägliche News für die Travel Industry

24. September 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Rekordregen richtet in Tunesien große Schäden an

Sintflutartige Regenfälle im Nordosten des Landes forderten mindestens vier Tote in Takilsa, 60 Kilometer von Tunis entfernt, Hammamet und Bou Argoub, 45 Kilometer südöstlich der Hauptstadt. Straßen wurden überflutet und in der Küstenstadt Nabeul brach eine Brücke zusammen. Al Jazeera

Anzeige Sunexpress