Tägliche News für die Travel Industry

7. Juli 2016 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Sturmtief verhindert Einlauf der „Sea Princess“

Das 261 Meter lange Kreuzfahrtschiff von Princess Cruises kam aus Riga und wollte in Warnemünde anlegen. „Renate“ blies jedoch so stark, dass ein sicheres Einfahren in die Warnow nicht möglich war und der Weg deshalb direkt nach Dover in Großbritannien führte. Viele der 2.000 Passagiere hatten Ausflüge von Warnemünde nach Berlin gebucht, die abgesagt werden mussten. Kieler Nachrichten

Anzeige rv9