Tägliche News für die Travel Industry

5. Juli 2021 | 16:44 Uhr
Teilen
Mailen

Testpflicht für Reisende auf griechischen Fähren

Auf griechischen Fähren müssen Reisende seit Montag einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen. Die Regelung entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene.

Griechenland Fähre

Wer eine griechische Fähre betritt, muss auf das Coronavirus getestet sein

Der vorgelegte PCR-Test darf maximal 72 Stunden alt sein, beim Antigen-Schnelltest sind es 42 Stunden, berichtet das Portal "Ekathimerini". Bei Kindern unter zwölf Jahren entfällt die Testpflicht, Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren können einen Selbsttest vorlegen.

In Griechenland sind die Corona-Infektionszahlen sei Anfang Juli wieder leicht gestiegen, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut dem Portal "Corona in Zahlen" bei 48. 38 Prozent der griechischen Bevölkerung sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Sorgen bereite der Regierung nun vor allem die besonders ansteckende Delta-Variante des Virus, die laut Agenturmeldungen unter anderem auf Kreta nachgewiesen wurde.

Anzeige FRAPORT