Condor

Tägliche News für die Travel Industry

23. Oktober 2021 | 22:25 Uhr
Teilen
Mailen

Urlauber an Mexikos Riviera Maya sollen im Hotel bleiben

"Wenn Sie sich derzeit im Raum Tulum oder Playa del Carmen aufhalten, verlassen Sie Ihre gesicherten Hotelanlagen nicht", warnt das Auswärtige Amt im Reisehinweis für Mexiko. Die Behörde reagiert auf die wachsende Kriminalität auch an der Riviera Maya, wo es bei einer Schießerei nun zu einem deutschen Todesopfer kam.

Mexiko Tulum Strand Foto iStock Simon Dannhauer

Trügerische Urlaubsidylle im mexikanischen Tulum

Im Reisehinweis für Mexiko rät das Außenministerium deutschen Urlaubern, für den Transfer von und zum Airport ausschließlich am Flughafen ansässige oder vom Hotel empfohlene Taxiunternehmen zu nutzen. Auch Mietwagen seien dort in letzter Zeit wiederholt und teils unter Anwendung von Waffengewalt gestoppt und die Insassen ausgeraubt worden.

Die Gewalt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan spitzt sich zu und gipfelte zuletzt in einer Schießerei zwischen Drogenkartellen im Urlaubsort Tulum. Dabei wurden eine deutsche und eine indische Touristin getötet sowie zwei Männer aus Deutschland und eine Frau aus den Niederlanden schwer verletzt.

Beim Auswärtigen Amt heißt es zur Lage vor Ort, dass es an der mexikanischen Riviera Maya und dort insbesondere in Tulum und Playa del Carmen in den vergangenen Wochen zu teils dramatischen Zwischen- und Überfällen gekommen sei. Diese Zwischenfälle fanden in von Touristen frequentierten Restaurants, Clubs und Diskotheken statt.

Anzeige Reise vor9