Tägliche News für die Travel Industry

4. August 2021 | 16:42 Uhr
Teilen
Mailen

Weitere Feuer nördlich von Athen und auf griechischen Inseln

Auf den Inseln Kos und Euböa sowie nördlich der griechischen Hauptstadt waren bereits am Dienstag neue Feuer ausgebrochen; am Mittwoch brannte es auch nahe den antiken Sportstätten von Olympia auf dem Peloponnes. Hitze und Trockenheit dauern in Griechenland weiter an.

Waldbrand

Auch nördlich von Athen brachen am Dienstag Brände aus

Nordöstlich von Athen am Fuße des Parnitha-Gebirges brach am Dienstag ein großer Waldbrand aus. Mehrere Vororte mussten evakuiert werden, berichtet die Griechenland Zeitung; dutzende Häuser seien den Flammen zum Opfer gefallen und in der Region der Notstand ausgerufen worden. Auch im nordöstlichen Athener Vorort Varybobi kämpfte die Feuerwehrt gegen die Flammen. Die griechische Hauptstadt Athen war nach übereinstimmenden Meldungen am Mittwochmorgen von einer dichten Rauchwolke überzogen; die Bewohner wurden aufgerufen, ihre Wohnungen auch im Athener Zentrum nicht zu verlassen sowie Fenster und Türen zu schließen.

Auf den Urlaubsinseln Rhodos und Kos sowie auf der Insel Euböa waren ebenfalls Feuer ausgebrochen. Auf Euböa ist nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP auch das Kloster des Heiligen David von den Flammen eines nahen Waldbrandes bedroht. Weiteren Medienberichten von Mittwoch zufolge sind bereits 150 Häuser niedergebrannt. Auf dem Peloponnes wüteten die Flammen nahe Olympia. Fünf Dörfer mussten evakuiert werden, berichtet das Portal Greekreporter.

Anzeige Reise vor9